Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Natriumchlorid Noridem 0,9 % Injektionslösung oder Lösungsmittel zur Herstellung von Parenteralia»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Natriumchlorid ist eine Art von Arzneimittel, die als Elektrolyt bezeichnet wird. Es handelt sich um eine sterile Salzlösung, die aus einer Vielzahl verschiedener Gründe verwendet werden kann, da sie Ihren Körperflüssigkeiten ähnlich ist.
Der Hauptzweck des Natriumchlorids als Injektionslösung besteht darin, andere Arzneimittel zu lösen oder zu verdünnen, damit sie als Injektion oder Infusion (Tropf) in die Venen, Muskeln oder andere Körpergewebe gegeben werden können.
Natriumchlorid kann auch für die Vorbereitung einer Vielzahl von chirurgischen und medizinischen Verfahren dienen:

  • Zur Reinigung von Kathetern (kleinen Vorrichtungen, die in Ihre Vene eingeführt werden, um Ihr Arzneimittel zu injizieren)
  • Als Priming-Lösung zum Füllen von intravenösen Leitungen (langen Schläuchen, die mit Ihren Venen verbunden werden). Dies dient dazu, sicherzustellen, dass zum Beispiel bei einer Hämodialyse keine Luft injiziert wird (ein Verfahren zur Blutreinigung, wenn Sie an einer Nierenerkrankung leiden)
  • Als Priming-Lösung zu Beginn und Abschluss von Bluttransfusionen, ohne die Blutzellen zu beschädigen.

Natriumchlorid kann auch zu anderen Arzneimitteln für Infusionen (Tropf), zum Beispiel Zuckerlösungen, hinzugegeben werden. In diesem Fall wirkt Natriumchlorid als Elektrolyt, um dabei zu helfen, die Wasserkonzentrationen in verschiedenen Teilen Ihres Körpers im Gleichgewicht zu halten.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Der Arzt oder die Pflegekraft, die Ihnen das Arzneimittel verabreicht, wird Ihnen einige Fragen stellen. Sie benötigen die folgenden Informationen, bevor Ihnen dieses Arzneimittel das erste Mal verabreicht wird. Natriumchlorid darf nicht angewendet werden

  • wenn Sie an Hypernatriämie leiden
  • wenn Sie an Hyperchlorämie leiden Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Natriumchlorid ist erforderlich Benachrichtigen Sie Ihren Arzt oder Ihre Pflegekraft vor dem Behandlungsstart, wenn:
  • Sie Herzprobleme haben
  • Sie Blutdruckprobleme haben
  • Sie Nierenprobleme haben
  • Sie Probleme mit der Natriumausscheidung haben

Bitte lesen Sie die Gebrauchsinformation für all Ihre Arzneimittel, da Natriumchlorid manchmal zu anderen Arzneimitteln hinzugegeben wird, um diese zu lösen oder zu verdünnen.
Bei Anwendung von Natriumchlorid mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, müssen Sie auf jeden Fall Ihren Arzt benachrichtigen:

  • Corticosteroide wie zum Beispiel Cortison, Hydrocortison, Prednison, Prednisolon, BetamethasonSchwangerschaft und Stillzeit Es ist nicht bekannt, dass Natriumchlorid Probleme während der Schwangerschaft oder des Stillens hervorrufen kann. Da Natriumchlorid manchmal mit anderen Arzneimitteln gegeben wird, ist folgendes wichtig:
  • Wenn Sie schwanger sind oder denken, Sie könnten schwanger sein, müssen Sie Ihren Arzt unterrichten
  • Wenn Sie stillen, müssen Sie Ihren Arzt informieren.

Ihr Arzt wird Sie darüber beraten, ob Sie dieses Arzneimittel anwenden sollen.
Bitte lesen Sie die andere Seite dieser Gebrauchsinformation.

Wie wird es angewendet?

Üblicherweise wird Ihnen dieses Arzneimittel von einem Arzt oder einer Pflegekraft verabreicht. Ihr Arzt oder Ihre Pflegekraft wird abhängig vom Verwendungszweck die korrekte Menge Natriumchlorid verwenden.
Ihr Arzt wird die Menge (Dosis) Ihres Arzneimittels bestimmen, die Ihnen verabreicht werden soll und auch die Dauer der Anwendung.
Die Dosis hängt vom Verwendungszweck des Natriumchlorids ab (z. B. Lösung oder Verdünnung anderer Arzneimittel, Verwendung als Priming-Lösung).
Wenn Sie eine größere Menge von Natriumchlorid angewendet haben, als Sie sollten

Üblicherweise wird Ihnen dieses Arzneimittel von einem Arzt oder einer Pflegekraft verabreicht. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihnen eine zu hohe Dosis des Arzneimittels verabreicht wurde, sollten Sie Ihren Arzt informieren.
Da dieses Arzneimittel in kleinen Mengen (maximal 20 ml pro Behälter) vermarktet wird, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie zu viel davon erhalten.
Natriumchlorid wird manchmal mit anderen Arzneimitteln verabreicht, sodass Sie die Packungsbeilagen für all Ihre Arzneimittel lesen müssen.
Wenn Sie die Anwendung von Natriumchlorid vergessen haben

Üblicherweise wird Ihnen dieses Arzneimittel von einem Arzt oder einer Pflegekraft verabreicht. Wenn Sie der Meinung sind, dass eine Dosis des Arzneimittels ausgelassen wurde, sollten Sie Ihren Arzt oder eine Pflegekraft informieren.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt, Ihre Pflegekraft oder Ihren Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Natriumchlorid Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Der erwartete Nutzen Ihres Arzneimittels wird normalerweise größer sein als das Risiko des Erleidens schädlicher Nebenwirkungen.
Bekannte Nebenwirkungen bei der Verwendung von Natriumchlorid zum Lösen und Verdünnen anderer Arzneimittel oder als Priming-Lösung sind ein erhöhter Natrium- bzw. Chloridspiegel im Blut. Denken Sie daran, dass bei Ihnen Nebenwirkungen von anderen Arzneimitteln auftreten können, die in Natriumchlorid gelöst oder verdünnt wurden. Stellen Sie sicher, die Gebrauchsinformation all Ihrer Arzneimittel zu lesen.

Wenn Sie Beschwerden haben, von denen Sie glauben, es könne sich um Nebenwirkungen handeln, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt, Ihre Pflegekraft oder Ihren Apotheker.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett der Ampulle (Verwendbar bis) angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des auf der Verpackung angegebenen Monats.
Nicht über 25°C lagern.
Verwenden Sie Ihr Arzneimittel nur dann, wenn es sich um eine klare und farblose Flüssigkeit handelt. Geöffnetes Arzneimittel unmittelbar verabreichen.
Nicht verbrauchte Arzneimittel müssen Sie an Ihren Arzt, die Pflegekraft oder einen Apotheker zurückgeben. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen. Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Hausmüll entsorgt werden.


Bewertungen «Natriumchlorid Noridem 0,9 % Injektionslösung oder Lösungsmittel zur Herstellung von Parenteralia»