Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Natriumchlorid "Fresenius" 1 molar - Infusionszusatz - Ampullen»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

AMPULLEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?

Natrium und Chlorid gehören zu den wichtigsten Mineralstoffen und beeinflussen die Flüssigkeitsverteilung im Körper entscheidend.
Natrium ist außerdem für das Nervensystem, das Herz und die Niere von Bedeutung. Bei Mangel an Natrium und Chlorid ist eine Behandlung mit Natriumchlorid erforderlich.

Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz-Ampullen werden bei geringem Natrium- und Chloridmangel sowie bei geringer hypochlorämischer Alkalose (erhöhtem Basengehalt bei erniedrigtem Chloridgehalt im Blut) angewendet.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz-Ampullen dürfen nicht angewendet werden

  • wenn Sie erhöhte Konzentrationen von Natrium und Chlorid im Blut haben,
  • wenn Sie an Blutübersäuerung leiden,
  • wenn Sie an Hyperaldosteronismus (übermäßige Ausschüttung von Aldosteron aus der Nebennierenrinde) leiden,
  • wenn Sie an hypertoner Dehydratation (bestimmte Form der Austrocknung) leiden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz-Ampullen ist erforderlich
Ihr Arzt wird Ihre Behandlung sorgfältig überwachen

  • wenn Sie erniedrigte Konzentrationen von Kalium im Blut haben,
  • wenn Sie an erhöhtem Blutdruck leiden,
  • wenn Sie zu Wassersucht neigen,
  • wenn Sie Probleme mit dem Herzen oder den Nieren haben,
  • wenn Sie älter sind.

Auch bei Neugeborenen wird der Arzt die Behandlung sorgfältig überwachen.

Ihr Arzt wird regelmäßig den Elektrolytgehalt Ihres Blutes, Ihren Säuren-Basen-Haushalt und Ihre Wasserbilanz kontrollieren.

Bei Anwendung von Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz-Ampullen mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungs-pflichtige Arzneimittel handelt.

Wechselwirkungen von Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz sind nicht bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Wenn Sie an Schwangerschaftskrämpfen leiden, wird Ihr Arzt Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz mit besonderer Vorsicht anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Wie wird es angewendet?

Die Dosierung richtet sich nach der Konzentration der Mineralstoffe in Ihrem Blut.
In der Regel werden Sie 1-3 mmol Natrium pro kg Körpergewicht und Tag bekommen.

Säuglinge erhalten 2 - 3 mmol Natrium pro kg Körpergewicht und Tag,
Kinder ab 1 Jahr und Jugendliche bekommen 1 – 3 mmol Natrium pro kg Körpergewicht und Tag.

Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz wird normalerweise von einem Arzt oder einer Krankenschwester nach Zuspritzen zu einer Trägerlösung (z.B. 5 %-ige Glucoselösung) als Infusion in eine Vene verabreicht.

Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz darf nicht unverdünnt angewendet werden.Die Anwendungsdauer wird von Ihrem Arzt bestimmt.

Wenn Sie eine größere Menge an Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz erhalten haben, als Sie sollten
Informieren Sie sofort Ihren Arzt oder eine Krankenschwester, wenn Sie befürchten, eine zu große Menge an Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz erhalten zu haben.

Eine Überdosierung kann zu erhöhten Konzentrationen von Natrium und Chlorid im Blut sowie zu Blutübersäuerung führen.

Eine erhöhte Konzentration von Natrium im Blut äußert sich in Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Magenkrämpfe, Durst, verminderte Speichel- und Tränenproduktion, Schwitzen, Fieber, erhöhte Herzfrequenz, erhöhter Blutdruck, Nierenversagen, Wasser in den Lungen und anderen Organen, Atemstörung, Kopfschmerzen, Schwindel, Ungeduld, Reizbarkeit, Ohnmacht, erhöhte Muskelspannung, Krämpfe, und Koma – unter Umständen mit tödlichem Ausgang.

Bei erhöhter Konzentration von Natrium im Blut wird Ihr Arzt Ihnen eine Glukoselösung infundieren.

Einige Tage nach der Korrektur der erhöhten Natrium-Konzentrationen können unter Umständen folgende Krankheitszeichen auftreten: fortschreitende Verwirrung, Sprachstörung, Schluckstörung, Schwäche, dann Lähmung der Gliedmaßen, Delirium und schließlich Koma.

Wenn die Anwendung von Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz-Ampullen vergessen wurde
Informieren Sie sofort Ihren Arzt oder eine Krankenschwester, wenn Sie befürchten, eine Dosis wurde vergessen.

Wenn die Anwendung von Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz-Ampullen abgebrochen wird
Es sind keine Entzugserscheinungen bekannt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Die langfristige und unkontrollierte Anwendung kann zu beträchtlichen Störungen des inneren Gleichgewichts führen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Sie dürfen Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz-Ampullen nicht verwenden, wenn die Lösung nicht klar und farblos und/oder das Behältnis beschädigt ist.

Natriumchlorid "Fresenius" 1molar – Infusionszusatz muss nach dem Öffnen des Behältnisses sofort verwendet werden.


Bewertungen «Natriumchlorid "Fresenius" 1 molar - Infusionszusatz - Ampullen»