Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Nicotinell® Pflaster»

Nicotinell® Pflaster
Nicotinell® Pflaster


Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Nicotin wird in Medikamenten zur Raucherentwöhnung eingesetzt. Nicotin aus Zigaretten ist eine starke Droge und ein starkes Gift. Es führt zur Abhängigkeit und greift das gesammte Nerven- und Gefäßsystem an. Als Unterstützung zur Raucherentwöhnung wird es dem Körper in minimalen Mengen zugeführt um so die Entzugserscheinungen abzuschwächen und den Entzug zu erleichtern. Medikamente zur Raucherentwöhnung mit Nicotin gibt es in Form von Kaugummis, Nasensprays oder Pflastern. Innerhalb mehrerer Wochen verringert man langsam die Nicotindosis. Dieses Medikament ist nur zur Unterstützung gedacht, um den Entzug abzuschwächen. Ohne Willenskraft und festen Entschluss zum Nichtrauchen kann auch kein Medikament helfen. Bei Die Nicotinpflaster werden auf die Haut geklebt und geben über den Tag verteilt gleichmäßige Mengen von Nicotin ab. Wechseln Sie die Hautstelle jeden Tag. Über mehrere Wochen hinweg geringer dosieren.Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

  • Raucherentwöhnung

Warnhinweise!

Das Medikament muss jederzeit für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden. Restbestände müssen so beseitigt werden, dass sie unter keinen Umständen in Kinderhände gelangen können.

Packungsgrößen

  • 7 Pflaster 17,5 mg
  • 14 Pflaster 17,5 mg
  • 21 Pflaster 17,5 mg
  • 7 Pflaster 35 mg
  • 14 Pflaster 35 mg
  • 21 Pflaster 35 mg
  • 7 Pflaster 52,5 mg
  • 14 Pflaster 52,5 mg
  • 21 Pflaster 52,5 mg

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose)
  • Akute Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre
  • Entzündung am Applikationsort
  • Frischer Herzinfarkt
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
  • Nichtraucher
  • Schwere Herz- und Gefäßerkrankungen
  • Vor kurzem aufgetretener Schlaganfall
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) Typ 1

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Während der Schwangerschaft und der Stillzeit darf das Medikament nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Kopfschmerzen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Herzklopfen
  • Leichte Reizungen der Schleimhaut in Mund und Rachen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen am Ort der Anwendung

Wechselwirkungen

Mit Beginn und während der Behandlung mit nikotinhaltigen Medikamenten ist das Rauchen völlig einzustellen sowie auch jede weitere Nikotinzufuhr mit anderen Medikamenten, Schnupf- oder Kautabak zu vermeiden, da es sonst vermehrt zu unerwünschten Wirkungen kommen kann. Unter anderem können schwere Herz-Kreislauf-Reaktionen bis hin zum Herzinfarkt auftreten.

Nikotin kann die Wirkung weiterer Medikamente verstärken bzw. abschwächen oder selbst verstärkt bzw. abgeschwächt werden. Halten Sie in jedem Fall Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie noch andere Medikamente einnehmen.


Bewertungen «Nicotinell® Pflaster»