Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Nieral-Tropfen 100»

Nieral-Tropfen 100
Nieral-Tropfen 100


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Bezeichnung des Fertigarzneimittels
" Nieral-Tropfen 100 " Wirkstoff: Goldrutenkraut-Fluidextrakt
Anwendungsgebiete
Zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege,
Harnsteinen und Nierengrieß; zur vorbeugenden Behandlung bei Harnsteinen
und Nierengrieß.
Bei Blut im Urin, bei Fieber oder bei Anhalten der Beschwerden über 5 Tage
muss ein Arzt aufgesucht werden.
Was ist bei Kindern zu beachten ?
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Unter-
suchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wann dürfen Sie nicht anwenden ?
Bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Goldrutenkraut oder einen
der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.
Keine Durchspülungsbehandlung bei Wasseransammlung im Gewebe (Ödemen) in-
infolge eingeschränkter Herz- oder Nierentätigkeit.
Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten ?
Nieral-Tropfen 100 soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwanger-
schaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Wie wird es angewendet?

Dosierung, Art und Dauer der Anwendung
Wie viel von Nieral-Tropfen 100 und wie oft sollten Sie Nieral-Tropfen 100
anwenden?
Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren 5-mal täglich 50 Tropfen mit reichlich Wasser (ca. Glas voll) ein.
Auf reichliche Flüssigkeitszufuhr während der gesamten Behandlungsdauer ist zu achten.
Wie lange sollten Sie Nieral-Tropfen 100 anwenden?
Die Dauer der Anwendung ist nicht grundsätzlich begrenzt und abhängig von Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Beachten Sie aber bitte die Angaben unter „Anwendungsgebiete“ und „Nebenwirkungen“.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Keine bekannt
Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Nieral-Tropfen 100 auftreten ?
Es kann zu Magen-Darm-Beschwerden (Schmerzen, Krämpfe, Übelkeit) oder Überempfindlichkeitsreaktionen (Juckreiz, Hautausschlägen) kommen.
Eine Häufigkeitsangabe kann von den vorliegenden Daten nicht abgeleitet werden.
Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.
Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Nieral-Tropfen 100 nicht nochmals eingenommen werden.
Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Zusätzliche Informationen

Gebrauchsinformation
Liebe Patientin, lieber Patient !
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Infor-
mationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beach-
ten sollten. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
Darreichungsform, Inhalt
Originalpackungen mit 30 ml bzw. 100 ml bzw. 200 ml Flüssigkeit
Unverkäufliches Muster mit 30 ml Flüssigkeit
Indikationsgruppe
Pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der Harnwege
Warnhinweise
Siehe Punkt 8.
Überdosierung und andere Anwendungsfehler
Vergiftungen mit Zubereitungen aus Goldrutenkraut sind bisher nicht bekannt geworden.
Bei Einnahme zu großer Mengen von Nieral-Tropfen 100 benachrichtigen Sie bitte gegebenenfalls einen Arzt. Dieser kann über eventuell erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.
Falls Sie zuwenig von Nieral-Tropfen 100 genommen haben oder die Einnahme ver-
gessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein,
sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der
Dosierungsanleitung beschrieben, fort.
Das Absetzen von Nieral-Tropfen 100 ist in der Regel unbedenklich.
Hinweis auf das Verfalldatum
Das Verfalldatum dieses Arzneimittels ist auf dem Flaschenetikett bzw. der
Faltschachtel aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung bitte nicht mehr nach
diesem Datum.


Bewertungen «Nieral-Tropfen 100»