Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Nitrolingual® Kapseln»

Nitrolingual® Kapseln


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Nitrolingual ist eine Weichgelatine-Kapsel, die 0,8 mg Glyceroltrinitrat (Nitroglycerin) enthält. Nitrolingual wird bei Angina pectoris, auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin angewendet.

Bei plötzlich auftretenden Brustschmerzen, die mit Angst, Schweissausbrüchen, Beklemmung und Atemnot einhergehen können, lindert Nitrolingual diese Beschwerden im allgemeinen innerhalb von Minuten.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Verzicht auf Zigarettenrauchen, fettarme und cholesterinarme Nahrung sowie ein ärztlich verordnetes, regelmässiges Training kann die Behandlung mit Nitrolingual unterstützen.

Damit Ihr Arzt oder Ihre Ärztin die für sie am besten geeignete Behandlung festlegen kann, sollten Sie Ihn oder Sie informieren:

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einen der Hilfsstoffe;

wenn Sie früher einmal irgendeine ungewöhnliche oder allergische Reaktion (wie z.B. Hautausschlag) auf Nitroglycerin, Nitrate oder Nitrite gehabt haben;

wenn Sie an einem Kreislaufzusammenbruch mit sehr niedrigem Blutdruck wie bei Schock und akutem Herzinfarkt leiden;

wenn Sie erhöhten Hirndruck haben (Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird dies wissen und Sie darüber informieren);

wenn Sie an einer Erkrankung der Herzklappen oder einer Entzündung des Herzens leiden.

Wichtiger Hinweis

Nitrolingual darf nicht angewendet werden bei Einnahme von bestimmten Arzneimitteln (Phosphodiesterasehemmer, wie Sildenafil, Tadalafil resp. Vardenafil) zur Behandlung von Erektionsstörungen (erektile Dysfunktion) resp. Arzneimittel gegen zu hohen Blutdruck im Lungenkreislauf, da durch diese der blutdrucksenkende Effekt von Nitrolingual erheblich verstärkt werden kann.

Sollten Sie aber dennoch einen Phosphodiesterasehemmer eingenommen haben, ist die Anwendung von Nitrolingual innerhalb von 24

Wie wird es angewendet?

Soweit nicht anders verordnet, bei drohendem oder bereits eingetretenem Anfall eine Kapsel, im Bedarfsfall bis zu 3 Kapseln in kurzen Abständen;

vor einer erwarteten körperlichen oder seelischen Belastung vorbeugend eine Kapsel;

tritt keine völlige Beschwerdefreiheit auf, so kann die Dosierung wiederholt werden.

Eine höhere Dosierung ist auf Anweisung des Arztes oder der Ärztin möglich.

Die Kapseln zerbeissen und den Kapselinhalt in der Mundhöhle wirken lassen.

Bei verminderter Kaufähigkeit die Kapsel z.B. mit einer Stecknadel anstechen und den Inhalt in die Mundhöhle spritzen.

Falls versehentlich eine Überdosis eingenommen wurde, kann es zum Auftreten von Schwächegefühl, Schwindel und Benommenheit kommen.

In leichten Fällen führt eine waagerechte Lage mit Hochlagerung der Beine zu einem Verschwinden der Symptome.

Bei schweren Vergiftungen sollte ein Arzt oder eine Ärztin hinzugezogen werden.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirkt zu schwach oder zu stark, dann sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Die Anwendung und Sicherheit von Nitrolingual bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten

Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten

Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1’000 Behandelten

Selten:weniger als 1 von 1’000, aber mehr als 1 von 10’000 Behandelten

Sehr selten: weniger als 1 von 10’000 Behandelten, oder unbekannt

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Nitrolingual auftreten:

Sehr häufig können bei Behandlungsbeginn Kopfschmerzen («Nitratkopfschmerzen») auftreten, die erfahrungsgemäss meistens nach einigen Tagen bei weiterer Einnahme abklingen.

Häufig werden bei der Erstanwendung, aber auch bei einer Dosiserhöhung, ein Abfall des Blutdrucks und/oder Kreislaufregulationsstörungen bei Lagewechsel (ortho-statische Hypotonie) beobachtet, die mit einer Erhöhung der Pulsfrequenz, Benommenheit sowie einem Schwindel- und Schwächegefühl einhergehen können.

Gelegentlich wurde beobachtet

Übelkeit, Erbrechen, flüchtige Hautrötungen (Flush) und allergische Hautreaktionen,

Starker Blutdruckabfall mit Verstärkung der Herzschmerzen (Angina pectoris Symptomatik),

Kollapszustände, häufig mit Herzrhythmusstörungen mit Verlangsamung der Pulsfrequenz und plötzlichem Bewusstseinsverlust.

Sehr selten wurden beobachtet

Schwere entzündliche Hauterkrankung (exfoliative Dermatitis).

Sonstige Hinweise

Bei Gabe von Nitrolingual kann, bedingt durch eine relative Umverteilung des Blutflusses in minderbelüftete Lungenabschnitte, eine vorübergehende Verminderung des Sauerstoffgehaltes im Schlagaderblut auftreten, wodurch bei Patienten mit Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefässe eine Unterversorgung des Herzmuskels mit Sauerstoff ausgelöst werden kann.

Ein Nachlassen der Wirksamkeit (Toleranzentwicklung) sowie die Abschwächung der Arzneimittelwirkung bei vorheriger Behandlung mit anderen Nitrat-Arzneimitteln wurde beschrieben.

Zur Vermeidung einer Wirkungsabschwächung oder eines Wirkungsverlustes sollten gleichbleibend hohe Dosierungen vermieden werden.

Kann Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut und Atmungsorgane auslösen, insbesondere bei Patienten mit Asthma, Nesselfieber (chronische Urticaria) oder mit Überempfindlichkeit auf Acetylsalicylsäure und andere Rheuma- und Schmerzmittel.

Sollten Sie die oben genannten Nebenwirkungen bei sich beobachten, benachrichtigen Sie Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Massnahmen entscheiden kann.

Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Nitrolingual nicht nochmals eingenommen werden.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Die Kapseln trocken und bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern, nicht einfrieren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Arzneimittel sorgfältig aufbewahren!

Vor Kindern sichern.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Zusätzliche Informationen

Sie erhalten Nitrolingual-Kapseln in Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Eine Packung enthält 30 Kapseln.


Bewertungen «Nitrolingual® Kapseln»