Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Oxitec Saft»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Oxitec Saft ist ein Arzneimittel zur kurzzeitigen Anwendung bei Reizhusten (Antitussivum).
Die Anwendungsdauer darf in der Regel 2 Wochen nicht überschreiten (siehe Abschnitt 3. "Wie ist Oxitec Saft einzunehmen?").

Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Oxitec Saft darf nicht eingenommen werden,
• wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Pentoxyverin, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat oder einen der sonstigen Bestandteile von Oxitec Saft sind
• in Schwangerschaft und Stillzeit
• von Kindern unter 6 Jahren.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Oxitec Saft ist erforderlich,
Sie dürfen Oxitec Saft erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt und nur mit besonderer Vorsicht einnehmen, wenn der Husten von einer ausgeprägten Schleimbildung begleitet wird, weil unter diesen Umständen eine Unterdrückung des Hustens unerwünscht ist.
Wenn Sie unter einer Erkrankung des Herzens, insbesondere Herzrhythmusstörungen leiden, wenden Sie dieses Arzneimittel nur in Absprache mit Ihrem Arzt an.
Wenn der Husten länger als 2 Wochen anhält, ist eine genaue Abklärung der Krankheitsursache durch Ihren behandelnden Arzt erforderlich.
Kinder
ür Kinder unter 6 Jahren ist Oxitec Saft aufgrund des hohen Wirkstoffgehaltes nicht geeignet.
Schwangerschaft und Stillzeit
Oxitec Saft darf in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden, weil hierfür keine genügenden Erfahrungen vorliegen. Der Wirkstoff Pentoxyverin geht in die Muttermilch über.
Einnahme von Oxitec Saft zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Nehmen Sie keinen Alkohol zu sich, da Alkohol in Verbindung mit Oxitec Saft das Reaktionsvermögen erheblich beeinträchtigt.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Oxitec Saft kann das Reaktionsvermögen vermindern. Sie können dann auf unerwartete und plötzliche Ereignisse nicht mehr schnell und gezielt genug reagieren. Fahren Sie nicht Auto oder andere Fahrzeuge. Bedienen Sie keine elektrischen Werkzeuge oder Maschinen. Arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt. Beachten Sie besonders, dass Alkohol Ihre Verkehrstüchtigkeit noch weiter verschlechtert.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Oxitec Saft
Dieses Arzneimittel enthält Sorbitol (2,1 g/10 ml). Bitte nehmen Sie Oxitec Saft daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Der Kalorienwert beträgt 2,6 kcal/g Sorbitol. Sorbitol kann eine leicht abführende Wirkung haben.
Hinweis für Diabetiker: 10 ml Lösung enthalten 2,1 g Sorbitol (= 0,18 BE).

Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation

Wie wird es angewendet?

Wie ist Oxitec Saft einzunehmen?
Nehmen Sie Oxitec Saft immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosierung:
Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
nehmen 3-mal bis 4-mal täglich je 15 ml Saft (entsprechend 60 - 80 mg Pentoxyverin täglich).
Bei Bedarf kann die Einnahmemenge insgesamt auf bis zu 90 ml Saft täglich (entsprechend 120 mg Pentoxyverin täglich) - über den Tag verteilt - gesteigert werden.
Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren
nehmen Oxitec Saft gemäß ihrem Körpergewicht ein. Die Einzelgaben sind dabei gleichmäßig über den Tag zu verteilen.

Körpergewicht des KindesTägliche Einnahmemenge von Oxitec Saft
15 – 20 kg3-mal 5 ml, bei Bedarf 4-mal 5 ml
20 – 25 kg4-mal 5 ml, bei Bedarf 5-mal 5 ml
25 – 30 kg5-mal 5 ml, bei Bedarf 3-mal 10 ml
30 – 35 kg3-mal 10 ml, bei Bedarf 4-mal 10 ml
35 – 40 kg3-mal 10 ml, bei Bedarf 5-mal 10 ml
40 – 45 kg4-mal 10 ml, bei Bedarf 5-mal 10 ml
45 – 50 kg4-mal 10 ml, bei Bedarf 4-mal 15 ml
50 – 55 kg3-mal 15 ml, bei Bedarf 4-mal 15 ml
55 – 60 kg3-mal 15 ml, bei Bedarf 5-mal 15 ml
Über 60 kgEinnahme wie bei Erwachsenen

ür Kinder unter 6 Jahren stehen Darreichungsformen für eine niedrigere Dosierung zur Verfügung.
Oxitec Saft wird mit Hilfe des beigefügten Messbechers unverdünnt oder mit etwas Flüssigkeit eingenommen.
Oxitec Saft darf ohne Zustimmung Ihres Arztes nicht länger als 2 Wochen eingenommen werden.
Wenn der Husten länger als 2 Wochen anhält, ist eine genaue Abklärung der Krankheitsursache durch Ihren Arzt erforderlich.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Oxitec Saft zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Oxitec Saft eingenommen haben, als Sie sollten
Bei Einnahme erheblich zu hoher Arzneimengen kommt es zu Benommenheit, Verminderung des Atemantriebs und Erbrechen.
Rufen Sie in solch einem Fall den nächsten erreichbaren Arzt zu Hilfe, der über die weiteren medizinischen Maßnahmen entscheiden wird.
Wenn Sie die Einnahme von Oxitec Saft vergessen haben
Wenn Sie einmal vergessen haben Oxitec Saft einzunehmen, oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte zum nächsten Zeitpunkt die Einnahme von Oxitec Saft fort, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben.

Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Einnahme von Oxitec Saft zusammen mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden oder vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Es sollen zusammen mit Oxitec Saft keine Arzneimittel angewendet werden, die dämpfend auf Gehirn und Psyche wirken (z. B. Beruhigungs- und Schlafmittel), da es zu einer Verstärkung der bewusstseinsvermindernden (sedierenden) und atmungsvermindernden (atemdepressiven) Wirkung von Oxitec Saft kommen kann.
Dieses Arzneimittel sollte nicht zusammen mit anderen Medikamenten angewendet werden, die über eine Veränderung der Erregungsleitung am Herzen Herzrhythmusstörungen auslösen können (Verlängerung der QT-Zeit im EKG). Zu diesen gehören zum Beispiel: Erythromycin, Clarithromycin, Sotalol, Terfenadin und Amiodaron, Moxifloxacin und andere Antibiotika der Chinolongruppe. Bitte fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie zur Zeit eines der Medikamente dieser Gruppe einnehmen.
Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Oxitec Saft Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Häufig treten Beschwerden des Magens-Darm-Trakts auf (Erbrechen, Übelkeit und Durchfall).
Gelegentlich treten Müdigkeit und Benommenheit auf.
Sehr selten wurden Hautausschlag, Überempfindlichkeitsreaktionen (anaphylaktische Reaktionen) und Verminderung der weißen Blutkörperchen (Leukopenie) gesehen, sowie Krampfanfälle und Verminderung der Atemtätigkeit.
Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Flaschenetikett angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.
Aufbewahrungsbedingungen
Nicht über 25 C lagern.
Hinweis auf die Haltbarkeit nach Anbruch
Die Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen der Flasche beträgt 6 Monate.

Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation

Zusätzliche Informationen

Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION ÜR DEN ANWENDER

Oxitec® Saft
13,5 mg/10 ml Lösung zum Einnehmen
Wirkstoff: Pentoxyverincitrat
Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Oxitec Saft vorschriftsmäßig angewendet werden.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
• Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder innerhalb 2 Wochen trotz Behandlung keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation

Inhalt dieser Packungsbeilage:

Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation
Status:FUT_v3_15.09.2009Oxitec Saft 13,5 mg
Protokoll-Nr.:Gebrauchsinformation

Bewertungen «Oxitec Saft»