Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«PASCOLIBRIN Tropfen»

PASCOLIBRIN Tropfen
PASCOLIBRIN Tropfen


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Bezeichnung des Arzneimittels: PASCOLIBRIN Tropfen
Darreichungsform: Mischung
Datum der Erstellung: 09.11.2009
Ordnungsnr./Bearbeitunsnr.: 0731123 / 0032186
Zul.- Nr.: 6731123.00.00
Seite
Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben
Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
PASCOLIBRIN Tropfen, Mischung
Homöopathisches Arzneimittel
Zu Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 2 Jahren.
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss PASCOLIBRIN Tropfen jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in der Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
WAS IST PASCOLIBRIN TROPFEN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
Die Anwendungsgebiete leiten sich von homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Verstimmungszustände und nervöse Störungen.
Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte der Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.
Nachfolgend werden die Bestandteile sowie deren Anwendungsgebiete aufgeführt
Passiflora incarnata Unruhezustände, Krampfleiden, Schlafstörung.
(Passionsblume)
Ignatia Nervöse Störungen, Verstimmungszustände.
(Ignatiusbohne)
Cocculus Nervöse Störungen und Verstimmungszustände, auch nach Schlafmangel.
(Kokkelskörner)
Ambra Nervöse Übererregbarkeit und nervöse Erschöpfungs zustände, Schlafstörung,
(Grauer Amber) Fehlsteuerung des vegetativen Nervensystems; traurige Verstimmungs-
zustände.
Cimicifuga Nervöse Erregungs- und depressive Verstimmungszustände.
(Traubensilberkerze)

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

PASCOLIBRIN Tropfen darf nicht eingenommen werden
- von Alkoholkranken.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von PASCOLIBRIN Tropfen ist erforderlich
Kinder
Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 2 Jahren liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von PASCOLIBRIN Tropfen
Dieses Arzneimittel enthält 24 Vol.-% Alkohol. Dieses Arzneimittel enthält nur geringe Mengen Alkohol. Pro maximaler Einzeldosis von 15 Tropfen werden weniger als 100 mg (= 0,1 g) Alkohol aufgenommen.

Wie wird es angewendet?

WIE IST PASCOLIBRIN TROPFEN EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie PASCOLIBRIN Tropfen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Soweit nicht anders verordnet, bei akuten Zuständen stündlich bis zu 6-mal täglich 10 - 15 Tropfen, bei chronischen Verlaufsformen 2 bis 3-mal täglich 10 Tropfen einnehmen.
Dauer der Anwendung
Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.
Wenn Sie eine größere Menge von PASCOLIBRIN Tropfen eingenommen haben, als Sie sollten
Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei Einnahme von PASCOLIBRIN Tropfen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann PASCOLIBRIN Tropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Mögliche Nebenwirkungen:
Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Hinweise: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis nach „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Aufbewahrungsbedingungen:
Nicht über 25 °C aufbewahren.

Zusätzliche Informationen

Nachlieferung aufgrund der Änderungsanzeige vom 09.11.2009:


Bewertungen «PASCOLIBRIN Tropfen»