Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«PHÖNIX Aurum Tropfen»

PHÖNIX Aurum Tropfen


Was ist es und wofür wird es verwendet?

PHÖNIX Aurum Tropfen sind eine homöopathische Arzneispezialität der spagyrischen Therapierichtung.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathisch-spagyrischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören hypotone und koronare Durchblutungsstörungen, leichte Herzschwäche.

Die Anwendung dieses homöopathischen Arzneimittels in den genannten
Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung. Bei schweren Formen dieser Erkrankungen ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.

PHÖNIX Aurum Tropfen sind ein homöopathisch-spagyrisches Komplexmittel, das sich aus folgenden Einzelmitteln zusammensetzt: Arnica montana e floribus sicc. Glückselig D2, Aurum chloratum D5, Bolus alba spag. Glückselig Ø, Crataegus e foliis cum flores rec. Glückselig Ø, Cuprum sulfuricum D4, Digitalis purpurea Glückselig D4, Hydrargyrum bichloratum spag. Glückselig D6, Stibium sulfuratum nigrum D8.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

PHÖNIX Aurum Tropfen dürfen nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe, insbesondere gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblüter (wie z.B. Arnika, Ringelblume oder Kamille etc.) oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von PHÖNIX Aurum Tropfen ist erforderlich:

  • Wenn die Beschwerden trotz Behandlung länger als 7 Tage anhalten oder bei schwerem Krankheitsgefühl ist eine ärztliche Beratung dringend erforderlich.
  • Dieses Arzneimittel enthält 26 Vol.-% Alkohol und darf daher Alkoholkranken nicht verabreicht werden. Die Einzeldosis für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren (20

Tropfen) enthält 0,11 g Alkohol (entspricht weniger als ½ Teelöffel Wein). Der Alkoholgehalt ist bei Schwangeren bzw. Stillenden sowie bei Kindern und Patienten mit erhöhtem Risiko auf Grund einer Lebererkrankung oder Epilepsie zu berücksichtigen.

  • Dieses Arzneimittel enthält Lactose in geringsten Mengen. Bitte nehmen Sie PHÖNIX Aurum Tropfen erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.
  • Zu Beginn der Behandlung mit homöopathischen Arzneimitteln kann eine Erstverschlimmerung der bestehenden Beschwerden als Folge der Anregung des körpereigenen Regulationssystems auftreten.
  • Jede längere Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel sollte von einem homöopathisch erfahrenen Arzt kontrolliert werden, da bei nicht indizierter Einnahme unerwünschte Arzneimittel-Prüfsymptome (neue Beschwerden) auftreten können. Beim Auftreten neuer Beschwerden soll das Arzneimittel abgesetzt werden.
  • Bei der Einnahme spagyrischer Arzneimittel sollen keine Löffel oder Becher aus Metall verwendet werden, um Veränderungen der metallischen Wirkstoffe zu vermeiden.
  • Auf Grund nicht ausreichend dokumentierter Erfahrungen sollen PHÖNIX Aurum Tropfen bei Kindern unter 10 Jahren nicht angewendet werden.

Bei Einnahme von PHÖNIX Aurum Tropfen mit anderen Arzneimitteln Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind keine bekannt.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Daten über die Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen nicht vor. Es liegen keine Hinweise für ein besonderes Risiko für die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit vor.
Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt. Der Alkoholgehalt von 26 Vol.-% ist zu beachten.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
PHÖNIX Aurum Tropfen haben keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
Der Alkoholgehalt von 26 Vol.-% ist zu beachten

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von PHÖNIX Aurum Tropfen
Dieses Arzneimittel enthält pro Einzeldosis (20 Tropfen) 0,11 g Alkohol (entspricht weniger als 1/2 Teelöffel Wein) und darf daher Alkoholkranken nicht gegeben werden. Der Alkoholgehalt ist bei Kindern und Patienten mit erhöhtem Risiko auf Grund einer Lebererkrankung oder Epilepsie zu berücksichtigen.

Wie wird es angewendet?

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Sie PHÖNIX Aurum Tropfen immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung

Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren: 3-4 x täglich 20 Tropfen in etwas Wasser einnehmen. Bei der Einnahme spagyrischer Arzneimittel sollen keine Metallgegenstände verwendet werden (siehe auch Abschnitt 2 „Besondere Vorsicht bei Einnahme“).
Auf Grund nicht ausreichend dokumentierter Erfahrungen sollen PHÖNIX Aurum Tropfen bei Kindern unter 10 Jahren nicht angewendet werden.

Dauer der Anwendung
Sie können PHÖNIX Aurum Tropfen auch über längere Zeit anwenden, bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist eine ärztliche Beratung erforderlich (siehe Abschnitt 2. Was müssen Sie vor der Einnahme von PHÖNIX Aurum Tropfen beachten?).

Wenn Sie eine größere Menge von PHÖNIX Aurum Tropfen angewendet haben, als Sie sollten
Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet. Der Alkoholgehalt von 26 Vol.-% ist zu beachten.
Bei versehentlicher Einnahme des gesamten Flascheninhaltes von 50 ml werden 10,26 g Alkohol, von 100 ml werden 20,52 g Alkohol aufgenommen.

Wenn Sie die Anwendung von PHÖNIX Aurum Tropfen vergessen haben Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bisher wurden keine Nebenwirkungen bekannt.

Wie alle Arzneimittel können PHÖNIX Aurum Tropfen Nebenwirkungen haben, die nicht bei jedem auftreten müssen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern.
Nach Anbruch des Gefäßes 3 Monate haltbar.
Die Flasche im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Flaschenetikett und Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Das Arzneimittel soll vor elektromagnetischen Feldern (z.B. Mikrowelle, Bildschirme) geschützt aufbewahrt werden.


Bewertungen «PHÖNIX Aurum Tropfen»