Rabipur® - Patienteninformationen, Beschreibung, Dosierung und Richtungen.

Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Rabipur®»

Rabipur®


Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Tollwut ist eine tödlich verlaufende Infektionskrankeit. Der Erreger, das Tollwutvirus, kann durch den Biss oder den Speichel eines tollwutinfizierten Tieres auf den Menschen übertragen werden. Der Impfstoff enthält abgetötete Tollwutviren (Totimpfstoff), die die Krankheit nicht mehr auslösen können. Der Körper erkennt sie als Krankheitserreger und bildet Abwehrstoffe (Antikörper) dagegen. Infiziert sich der Körper später mit lebenden Tollwutviren, werden sie von diesen Abwehrstoffen abgefangen. Die Krankheit kann nicht mehr ausbrechen. Auch nach dem Biss eines tollwutverdächtigen Tieres kann durch die Impfung das Risiko für einen Ausbruch der Erkrankung gemindert werden.Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

  • Impfung gegen Tollwut

Packungsgrößen

  • 1 Fl. Trockensubstanz für 1 Impfdosis + Lsgm. für 1 Impfdosis

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Akute behandlungsbedürftige Erkrankung
  • Bekannte Überempfindlichkeit gegen einen Inhaltsstoff
  • Chronische Infektionen
  • Erholungsphase nach einer akuten Erkrankung (Rekonvaleszenz)

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Während der Schwangerschaft darf das Medikament nicht angewendet werden.
  • Während der Stillzeit darf dieses Medikament angewendet werden. Eine Medikamentenanwendung während der Stillzeit sollte jedoch generell von Ihrem Arzt entschieden werden.

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Magen-Darm-Beschwerden (Gelegentlich)
  • Schwellung der Lymphknoten (Gelegentlich)
  • Gelenkschmerzen (Gelegentlich)
  • Reaktionen an der Injektionsstelle (Rötung, Verhärtung, kleine Blutergüsse) (Gelegentlich)
  • Allgemeinreaktionen wie Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost (Gelegentlich)
  • Überempfindlichkeitsreaktion auf einen Inhaltsstoff (Selten)

Wechselwirkungen

Ein Zeitabstand zu anderen Impfungen ist nicht erforderlich.Bei Personen, deren Immunsystem abgeschwächt ist oder durch Medikamente unterdrückt wird, kann der Impferfolg eingeschränkt sein oder ausbleiben.


Bewertungen «Rabipur®»