Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Rapydan 70 mg/70 mg wirkstoffhaltiges Pflaster»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Rapydan wirkstoffhaltige Pflaster enthalten zwei Lokalanästhetika – Lidocain und Tetracain. Diese Wirkstoffe werden zur Betäubung von kleinen Hautbereichen vor einem möglicherweise schmerzhaften Eingriff angewendet, z. B. vor einer Injektion oder einem kleineren chirurgischenEingriff.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Rapydan darf nicht angewendet werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Lidocain, Tetracain, Natriumtetraborat oder einen der sonstigen Bestandteile von Rapydan sind (siehe Abschnitt 6).
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen andere Lokalanästhetika sind.
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen 4-Aminobenzoesäure sind (ein Stoff, der bei der Aufspaltung von Tetracain im Körper entsteht).
Wenden Sie Rapydan nicht auf verletzter, geschädigter Haut oder Schleimhäuten (z. B. im Mundinneren oder in der Nase) an.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Rapydan ist erforderlich
Bitte informieren Sie Ihren Arzt, Krankenpfleger oder Apotheker,
- falls Sie an Leber-, Nieren oder Herzbeschwerden leiden
- falls Sie sehr krank oder in einer schwachen körperlichen Verfassung sind, da Sie möglicherweise empfindlicher auf die Wirkung von Lidocain und Tetracain reagieren.
Rapydan ist in der Umgebung der Augen mit Vorsicht anzuwenden. Bei Kontakt von Rapydan mit dem Auge ist dieses sofort mit Wasser oder isotonischer Kochsalzlösung auszuspülen. Das Auge sollte bis zum Wiedererlangen des Gefühls geschützt werden.
Rapydan enthält eine Komponente, die Wärme freisetzt und eine Höchsttemperatur von 40°C erreichen kann (die durchschnittliche Temperatur beträgt 26 bis 34°C).
Bei Anwendung von Rapydan mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt, Krankenpfleger oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei gleichzeitiger Anwendung von Rapydan mit einigen anderen Arzneimitteln nimmt das Risiko von Nebenwirkungen zu, z. B. bei
- einigen Arzneimitteln zur Behandlung von Herzbeschwerden, u. a. Chinidin, Disopyramid, Tocainid, Mexiletin und Amiodaron.
- anderen Arzneimitteln, die Lidocain und/oder Tetracain enthalten.
Schwangerschaft und Stillzeit
Eine Anwendung von Rapydan in der Schwangerschaft und Stillzeit soll nur auf Anraten ihres Arztes erfolgen.
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Rapydan hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die ähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Rapydan
Rapydan wirkstoffhaltiges Pflaster enthält Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.) und Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.). Diese Substanzen können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

WIE IST RAPYDAN ANZUWENDEN?
Wenden Sie Rapydan immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie Ihren Arzt, Krankenpfleger oder Apotheker, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Rapydan wirkstoffhaltige Pflaster werden auf saubere, trockene Haut für 30 Minuten aufgeklebt. ür ausführliche Anweisungen siehe untenstehende „Hinweise zur Anwendung“.
Rapydan wirkstoffhaltige Pflaster sollten nach dem Öffnen des Beutels unverzüglich angewendet werden. Rapydan wirkstoffhaltige Pflaster dürfen nur einmal verwendet werden.
Das Rapydan wirkstoffhaltige Pflaster enthält eine Wärmekomponente (CHADD Wärmehülle), die die Hauttemperatur leicht erhöht (siehe Abschnitt 2 Was müssen Sie vor der Anwendung von Rapydan beachten?). Die Wärmekomponente reagiert mit Sauerstoff, und daher ist das Pflaster in einer luftdichten Hülle verpackt. Dies bedeutet, dass das Pflaster sofort nach dem Öffnen der Hülle verwendet werden muss, da es sich langsam erwärmt. Es ist wichtig, dass die Hülle erst dann geöffnet wird, wenn Sie bereit sind, das wirkstoffhaltige Pflaster aufzukleben.
Da das Pflaster Wärme freisetzt, sollte Rapydan nicht unter dicht abschließenden (okklusiven) Verbänden verwendet werden.
Erwachsene:
1 bis höchstens 4 Pflaster gleichzeitig. Nicht mehr als 4 Pflaster täglich anwenden (in 24 Stunden).
Kinder (älter als 3 Jahre):
1 oder höchstens 2 Pflaster gleichzeitig. Bei Kindern nicht mehr als 2 Pflaster täglich anwenden (in 24 Stunden).
Nicht bei Kindern unter 3 Jahren anwenden.
HINWEISE ZUR ANWENDUNG
Vergewissern Sie sich, dass die Haut sauber und trocken ist.
Öffnen Sie den hitzeversiegelten Beutel und nehmen Sie das Pflaster heraus.
Entfernen Sie die Plastikschale vom Pflaster. Berühren Sie nicht das weiße runde Kissen, das die Wirkstoffe enthält.
Kleben Sie das Pflaster so auf, dass das weiße runde Kissen, das die Wirkstoffe enthält, den zu behandelten Hautbezirk abdeckt.
Drücken Sie die Randflächen des wirkstoffhaltigen Pflasters fest an um sicherzustellen, dass das wirkstoffhaltige Pflaster gut auf der Haut haftet.
Drücken Sie leicht auf die Mitte des Pflasters um sicherzustellen, dass das Arzneimittel mit der Haut in Kontakt kommt.
Notieren Sie sich die Uhrzeitdes Aufklebens. Rapydan wirkstoffhaltiges Pflaster muss vor der Durchführung eines Eingriffs für 30 Minuten aufgeklebt werden. Bitte achten Sie darauf, dass sich das wirkstoffhaltige Pflaster während dieser Zeit nicht ablöst.
Entfernen Sie vor dem Eingriff das Pflaster und und reinigen Sie den Hautbereich sorgfältig. Wenn das Pflaster vor einem ärztlichen Eingriff angewendet wird, sollte der Arzt das Pflaster entfernen, sofern keine andere Anweisung besteht.
Nach Entfernen des Rapydan wirkstoffhaltigen Pflasters
Rapydan hat eine betäubende Wirkung auf den behandelten Hautbereich, so dass das Gefühl herabgesetzt ist. Um versehentliche Schäden zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, den betäubten Hautbereich nicht zu kratzen oder reiben bzw. sehr heiße oder kalte Flächen nicht zu berühren, bis das Gefühl wieder vollständig zurückgekehrt ist.
Wenn Sie eine größere Menge von Rapydan angewendet haben, als Sie sollten
Wenn das Pflaster länger als empfohlen auf der Haut verbleibt bzw. mehr als die empfohlene Anzahl von Pflastern angewendet wurde, steigt das Risiko schwerer Nebenwirkungen.
Bei normaler Anwendung ist eine Überdosierung von Rapydan unwahrscheinlich. Wenn Sie jedoch eine zu große Menge der Wirkstoffe aufnehmen oder wenn z. B. die Wirkstoffe versehentlich von einem Kind aufgenommen werden, suchen Sie bitte Ihren Arzt oder die nächste Notaufnahme auf.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt, Krankenpfleger oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Rapydan Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Das Pflaster kann allergische (anaphylaktoide) Reaktionen wie Hautausschlag, Schwellungen und Atemnot auslösen. Sollten bei Ihnen eine der aufgeführten Nebenwirkungen auftreten, müssen Sie das Pflaster sofort entfernen und sich an einen Arztwenden.
Die meisten Nebenwirkungen sind lokal und treten am Ort der Anwendung des Pflasters auf. Im Allgemeinen sind die Nebenwirkungen leicht, kurzfristig und verschwinden nach Beendigung der Behandlung.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt, Krankenpfleger oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie beeinträchtigt.
Sehr häufige Nebenwirkungen (betrifft mehr als 1 von 10 behandelten Patienten):
• Hautrötung am Anwendungsort des Pflasters
• Blässe der Haut
• Schwellung
Häufige Nebenwirkungen (betrifft weniger als 1 von 10 behandelten Patienten):
• Ausschlag
Gelegentliche Nebenwirkungen (betrifft weniger als 1 von 100 behandelten Patienten):
• Ausschlag mit Blasenbildung
• Juckreiz
Seltene Nebenwirkungen (betrifft weniger als 1 von 1000 behandelten Patienten):
• Nesselausschlag oder fleckiger Ausschlag
• Hautverfärbungen
• Schmerzen
Verändertes Geschmacksempfinden
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Beutel und der Verpackung nach “verwendbar bis:“ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden.
Nicht über 25 C lagern.
Sie dürfen Rapydan nicht verwenden, wenn Sie bemerken, dass die Verpackung auf irgendeine Weise beschädigt ist.
Benutzte Pflaster sollten mit der Klebefläche nach innen zusammengefaltet und sicher beseitigt werden, so dass Kinder nicht mit dem Pflaster in Berührung kommen können. Nicht verwendetes Arzneimittel oder Abfallmaterial ist entsprechend den nationalen Vorschriften zu entsorgen. Gebrauchte Pflaster dürfen nicht über die Toilette entsorgt oder in den Haushaltsabfall gegeben werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Zusätzliche Informationen

zum Zulassungsbescheid Zul.-Nr. 70270.00.00
___________________________________________________________
Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben
PCX Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Rapydan 70 mg/70 mg wirkstoffhaltiges Pflaster
Lidocain / Tetracain
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Krankenpfleger oder Apotheker.
- Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Symptome haben wie Sie.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Rapydan 70 mg/70 mg wirkstoffhaltiges Pflaster»