Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Sangerol®»

Sangerol®
Sangerol®
Sangerol®


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Sangerol Lutschtabletten, Mundspüllösung und Mundspray sind Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen des Mund- und Rachenraumes, wie Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Aphthen, Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches. Sangerol kann zur Unterstützung der Behandlung von Angina und Heiserkeit eingesetzt werden. Sangerol kann auch zur Vorbereitung und zur Nachbehandlung von chirurgischen Eingriffen im Mund und Rachen, wie Mandeloperationen, Kieferoperationen, zahnärztliche Eingriffe angewendet werden.

Lidocain verringert Schmerzen auf der Schleimhautoberfläche.

Lysozym ist ein körpereigener Abwehrstoff gegen diverse Bakterien und Viren. Es hemmt zudem eine allfällige Eiterbildung.

Tyrothricin ist ein auf den Schleimhäuten wirksames Antibiotikum, das die Bakterien in Mund- und Rachenraum bekämpft. Es wirkt in vielen Fällen auch auf solche Bakterien, die gegenüber anderen Antibiotika resistent sind. Allergien auf Tyrothricin sind selten.

Die Besonderheit der Lutschtabletten besteht darin, dass die Wirkstoffe in zwei Phasen aus der Mantel-Kern-Tablette freigesetzt werden. Zuerst vermindert Lidocain, das im Tablettenmantel enthalten ist, rasch die entzündungsbedingten Schmerzen, dann werden die anderen Komponenten aus dem Tablettenkern freigesetzt.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber einem oder mehreren Inhaltsstoffen in Sangerol soll das Präparat nicht eingenommen werden.


Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder anwenden.

Bei höherem Fieber, oder wenn innerhalb einer Woche keine Besserung eintritt, ist ein Arzt aufzusuchen.


Sangerol darf in der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht oder nur kurzfristig, in der üblichen Dosierung und nach Rücksprache mit dem Arzt bzw. der Ärztin eingenommen oder angewendet werden.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Lutschtabletten: 1 Lutschtablette je nach Schweregrad der Infektion alle 1–2 Stunden langsam im Munde zergehen lassen (nicht kauen!). Maximale Tagesdosis sind 8

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme oder Anwendung von Sangerol auftreten: Bei Einnahme von Sangerol Lutschtabletten und Mundspray auf nüchternen Magen kann bei empfindlichen Personen Übelkeit und Magenbrennen auftreten. In diesen Fällen kann die Mundspüllösung eingesetzt werden.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Sangerol soll wie alle Arzneimittel ausser Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Vor Licht schützen und bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Zusätzliche Informationen

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Lutschtabletten: 20.

Mundspüllösung: 200 ml.

Dosier-Mundspray: 20 ml.


Bewertungen «Sangerol®»