Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Sanoremyn 150 mg Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Sanoremyn 150 mg Filmtabletten ist ein muskelentspannendes Arzneimittel.
Sanoremyn 150 mg Filmtabletten werden angewendet bei Spastizität bei neurologischen Erkrankungen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten beachten?
Sanoremyn 150 mg Filmtabletten dürfen nicht eingenommen werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Tolperison oder einem der sonstigen Bestandteile von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten sind
- wenn Sie an Myasthenia gravis leiden
- wenn Sie stillen
- von Kindern unter 15 Jahren
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten ist erforderlich
bei gleichzeitiger Anwendung von anderen, zentral wirksamen Muskelrelaxantien – Sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Da die Sicherheit einer Anwendung von Tolperison nicht belegt ist, dürfen Sie Sanoremyn 150 mg Filmtabletten nur einnehmen, wenn Ihr Arzt dies für eindeutig erforderlich hält.
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Es ist nicht bekannt, ob der Wirkstoff aus Sanoremyn 150 mg Filmtabletten in die Muttermilch übertritt. Da unerwünschte Wirkungen auf das gestillte Kind insbesondere unter einer Dauertherapie mit Sanoremyn 150 mg Filmtabletten nicht auszuschließen sind, dürfen Sie Sanoremyn 150 mg Filmtabletten in der Stillzeit nicht einnehmen. Ist eine Behandlung während der Stillzeit erforderlich, müssen Sie abstillen.
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Bei der Einnahme von Tolperison bis zu einer Einzeldosis von 450 mg wurde keine Beeinträchtigung festgestellt.

Wie wird es angewendet?

Wie sind Sanoremyn 150 mg Filmtabletten einzunehmen?
Nehmen Sie Sanoremyn 150 mg Filmtabletten immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis
Sanoremyn 150 mg Filmtabletten:

AlterEinzeldosisTagesgesamtdosis
Jugendliche ab 15 Jahren
und
Erwachsene
1 Tablette(entsprechend 150 mg Tolperisonhydrochlorid)2 - 3 Tabletten(entsprechend 300– 450 mg Tolperisonhydrochlorid)

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten zu stark oder zu schwach ist.
Art der Anwendung
Filmtabletten zum Einnehmen
Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) ein. Dies fördert den Wirkungseintritt. Die Filmtabletten sollten nach den Mahlzeiten eingenommen werden.
Wenn Sie die maximale Einzeldosis eingenommen haben, warten Sie mindestens 8 Stunden bis zur nächsten Einnahme.
Wenn Sie eine größere Menge von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten eingenommen haben als Sie sollten
Bisher sind keine Vergiftungsfälle mit Tolperison bekannt geworden. Suchen Sie aber unverzüglich einen Arzt auf, wenn Sie Bewegungsstörungen, Krämpfe oder Atemnot bekommen.
Wenn Sie die Einnahme von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Wenn Sie die Einnahme von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten abbrechen
Ausgenommen Unverträglichkeit, sollten Sie die Einnahme nur in Rücksprache mit Ihrem Arzt beenden. Entzugssymptome sind nicht bekannt.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten mit anderen Arzneimitteln
Bisher sind keine negativen Erfahrungen bei gleichzeitiger Einnahme von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten mit anderen Arzneimitteln berichtet worden.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei Einnahme von Sanoremyn 150 mg Filmtabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Sanoremyn 150 mg Filmtabletten sollten nach den Mahlzeiten eingenommen werden, da dadurch die Wirksamkeit erhöht wird.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Sanoremyn 150 mg Filmtabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Die Aufzählung der folgenden unerwünschten Wirkungen umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Tolperison, auch solche unter hochdosierter Langzeittherapie bei Patienten mit spastischen Erkrankungen. Die Häufigkeitsangaben, die über sehr seltene Meldungen hinausgehen, beziehen sich auf die Anwendung bis zu Tagesdosen von maximal 900 mg Tolperison (entsprechend 6 Tabletten Sanoremyn 150 mg Filmtabletten).
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden üblicherweise folgende Häufigkeitsangaben zugrundegelegt:

Sehr häufigmehr als 1 von 10 Behandelten
Häufigweniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlichweniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Seltenweniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
Sehr seltenweniger als 1 von 10.000, einschließlich Einzelfälle

Nebenwirkungen
Herz/Kreislauf:
Selten: Blutdruck erniedrigt.
Erkrankungen des Nervensystems:
Gelegentlich: Schwindelgefühl, Schläfrigkeit
Selten: Kopfschmerzen, Schlafstörung
Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:
Gelegentlich: Magen-Darm Beschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen
Selten: Verstopfung, Durchfall, Verdauungsstörung
Erkrankungen der Haut:
Selten: Rötung, Hautausschlag, Juckreiz, Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlägen und Hautjucken
Sehr selten: schwere Überempfindlichkeitsreaktionen.
Anzeichen hierfür können sein: Schwellungen von Gesicht, Zunge und Kehlkopf mit Einengung der Luftwege, Atemnot, Herzjagen, Blutdruckabfall bis zum lebensbedrohlichen Schock. Bei Auftreten einer dieser Erscheinungen, die schon bei Erstanwendung vorkommen können, ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich.
Sonstige Nebenwirkungen:
Gelegentlich: Müdigkeit, Mattigkeit, Schwäche
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
In der Originalverpackung aufbewahren.
Die Blisterpackungen im Umkarton aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Blister angegebenen Verfallsdatum (verwendbar bis:) nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Sie dürfen Sanoremyn 150 mg Filmtabletten nicht verwenden, wenn Sie Verfärbungen oder sonstige Veränderungen des Aussehens der Tabletten bemerken.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Zusätzliche Informationen

Sanochemia Tolperisone HCl 150 mg film-coated tablets ENR: 2163958
Package leaflet
Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Sanoremyn 150 mg Filmtabletten
Wirkstoff: Tolperisonhydrochlorid
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
- Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Symptome haben wie Sie.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Sanoremyn 150 mg Filmtabletten»