Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Sanoxit 5%»

Sanoxit 5%
Sanoxit 5%


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Sanoxit® 5 % ist ein Aknemittel zur Anwendung auf der Haut.
Sanoxit 5% wird angewendet bei Akne-Erkrankungen (Akne vulgaris) in ihren verschiedenen Erscheinungsformen (insbesondere für die normale bis eher trockene sowie empfindliche Haut).

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Sanoxit® 5% darf nicht angewendet werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Benzoylperoxid oder einen der sonstigen Bestandteile von Sanoxit 5% sind.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Sanoxit® 5% ist erforderlich,
- wenn Sie zu Heuschnupfen, allergischem Asthma oder Neurodermitis neigen (Atopie) und Ihre Haut trocken ist und wenig Talg produziert (Sebostase).In diesem Fall fragen Sie bitte Ihren Arzt vor der Anwendung von Sanoxit® 5%.
- Vermeiden Sie eine gleichzeitige starke Sonnenbestrahlung (UV-Strahlen, Sonnenbäder, Solarien), da es hierbei zu verstärkten Hautreizungen kommen kann.
- Bringen Sie Sanoxit 5 % nicht mit den Augen, Schleimhäuten, Nasen- und Mundwinkeln sowie abgeschürfter Haut in Berührung.
- wenn Sanoxit® 5% versehentlich in Kontakt mit den Augen gekommen ist. Kontakt mit den Augen führt zu Rötung und Brennen. Das Auge soll dann ca. 15 Minuten mit reichlich fließendem Wasser gespült werden.
- wenn Sanoxit® 5 % versehentlich eingenommen wurde. Die Einnahme von Benzoylperoxid kann Beschwerden im Bereich der Speiseröhre und des Magens hervorrufen. Suchen Sie einen Arzt auf.
- Der in Sanoxit® 5% enthaltene Wirkstoff Benzoylperoxid kann zur Bleichung (Entfärbung) oder farblichen Veränderung von Haaren (einschließlich der Augenbrauen) und farbigen Textilien (z.B. T-Shirts, Bettwäsche, Schlafanzüge, Waschlappen, Handtücher) führen und diese so beschädigen. Diese Effekte können bei direktem Kontakt des Produktes mit Textilien oder Haaren, aber auch bei indirektem Kontakt, z.B. über die Hände oder die behandelte Haut, auftreten. Auch nach dem Einziehen des Produktes in die Haut oder nach dem Abwaschen des Produktes von der Haut kann die Bleichwirkung bestehen bleiben. Um möglichen Beschädigungen vorzubeugen wird während der Dauer der Behandlung empfohlen, die Hände nach der Anwendung von Sanoxit 5% gründlich mit Seife und ggf. Nagelbürste zu reinigen sowie einen Kontakt des Produktes oder der behandelten Haut mit den Haaren zu vermeiden, z.B. durch die Verwendung von Haargummis oder Haarklammern. Während der Dauer der Behandlung ist die Verwendung von weißen Textilien empfehlenswert.
Bei Anwendung von Sanoxit® 5% mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Vom zusätzlichen Gebrauch hautreizender Mittel, die andere Wirkstoffe enthalten, wird abgeraten.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Sanoxit 5 % sollte in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Beratung mit dem Arzt angewendet werden. Im letzten Monat der Schwangerschaft sollte das Präparat nicht angewendet werden.
Erkenntnisse zum Übergang in die Muttermilch nach äußerlicher Anwendung in der Stillzeit liegen nicht vor.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sanoxit® 5%
Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Sanoxit® 5% ANZUWENDEN?
Wenden Sie Sanoxit® 5% immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Soweit von Arzt nicht anders verordnet sollten Sie Sanoxit® 5 % in den ersten Tagen der Behandlung 1 x täglich, am besten vor dem Schlafengehen anwenden. Nach etwa einer Woche soll Sanoxit® 5 % 2 x täglich, jeweils morgens und abends, angewendet werden.
Waschen Sie die Haut vor der Anwendung von Sanoxit 5% mit klarem Wasser oder einem seifenfreien Waschsyndet. Tragen Sie nach dem Abtrocknen Sanoxit 5% dünn auf.
Wenn die unter dem Abschnitt Nebenwirkungen beschriebenen Hauterscheinungen (Austrocknen, Spannen) auftreten, so ist das ein Zeichen der Wirkung von Sanoxit® 5 %. Falls Sie diese Wirkungszeichen als zu intensiv empfinden, sollten Sie zunächst die Anwendungshäufigkeit reduzieren (z. B. Anwendung nur noch alle 2 Tage bzw. nur 1 x mal täglich). Verringern sich die geschilderten Beschwerden nicht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
Im Rahmen einer Kombinationstherapie mit anderen äußerlich anzuwendenden Aknepräparaten, z. B. äußerlich anzuwendenden Antibiotika sollte die Anwendung nicht unmittelbar nacheinander erfolgen, sondern das eine Präparat am Morgen und das andere am Abend aufgetragen werden.
Sie sollten Sanoxit® 5% so lange anwenden, bis sich die Akne-Erkrankung gebessert hat oder die Hauterscheinungen verschwunden sind. Wenn keine Besserungszeichen erkennbar werden, sollten Sie spätestens nach Wochen wieder den Arzt aufsuchen. In diesem Falle könnte es empfehlenswert sein, auf eine höherdosierte Zubereitung überzuwechseln. In vielen ällen genügt eine Behandlungsdauer von Wochen. Über die Notwendigkeit der Weiterführung der Therapie entscheidet der behandelnde Arzt.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Sanoxit® 5% zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Sanoxit® 5% angewendet haben, als Sie sollten
Die Anwendung zu großer Mengen Sanoxit 5 % kann übermäßiges Austrocknen und verstärktes Schälen der Haut zur Folge haben. Setzen Sie in diesen ällen die Anwendung von Sanoxit® 5 % aus und suchen Sie ggf. einen Arzt auf.
Wenn Sie Anwendung von Sanoxit® 5% vergessen haben
Setzen Sie die Behandlung entsprechend der angegebenen Dosierungsanleitung fort.
Wenn Sie die Anwendung von Sanoxit® 5% abbrechen
In diesem Fall sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Sanoxit® 5% Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt

In seltenen ällen können Benzoylperoxid oder sonstige Bestandteile von Sanoxit® 5% zu Überempfindlichkeitsreaktionen (kontaktallergische Sensibilisierung) führen. Wenden Sie in diesem Fall Sanoxit 5% nicht weiter an und suchen Sie einen Arzt auf.
Wie unter dem Abschnitt 3 (Wie ist Sanoxit® 5% anzuwenden ?) beschrieben, sind es Zeichen der erwarteten Wirkung, wenn Austrocknung und ein Spannen der Haut nach Sanoxit®-Anwendung eintritt. Sollten diese Erscheinungen im Verlaufe der ersten achttägigen Anwendung sehr unangenehm werden, ist der Arzt aufzusuchen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf Umkarton und der Tube nach “Verwendbar bis” angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen :
Nicht über 25C lagern.

Zusätzliche Informationen

Stand: Dezember 2006
Nr.:

freiverkäuflich / apothekenpflichtig<Muster><Standard Term><SI-Einheit>
StoffDarreichungsformMenge

_______________________________________________________________________________
Anlage
Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben
Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Sanoxit® 5 % Gel
Wirkstoff: Benzoylperoxid
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sanoxit 5% jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
• Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Sanoxit 5%»