Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Tamsulosin ratiopharm 0,4 mg Retardtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Tamsulosin entspannt die Muskulatur der Prostata und der Harnröhre. Durch die Entspannung der Muskulatur ermöglicht Tamsulosin einen erleichterten Harnfluss und unterstützt die Blasenentleerung. Zusätzlich vermindert es das Drangempfinden.

Tamsulosin wird Männern verschrieben, um Beschwerden beim Harnlassen zu mildern, die durch eine vergrößerte Prostata (benigne Prostatahyperplasie) hervorgerufen werden. Diese Beschwerden können Schwierigkeiten beim Harnlassen (dünner Strahl), Harnträufeln, Harndrang und vermehrtes Harnlassen sowohl bei Tag als auch bei Nacht, beinhalten.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Tamsulosin ratiopharm darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Tamsulosin oder einen der sonstigen Bestandteile von Tamsulosin ratiopharm Retardtabletten sind. Überempfindlichkeit kann sich in Form von plötzlich auftretenden Schwellungen von weichen Körpergeweben (das heißt Rachen oder Zunge), Atembeschwerden und/oder Juckreiz und Hautausschlag äußern (Angioödem).
  • wenn es bei Ihnen in der Vergangenheit zu Blutdruckabfall beim Aufstehen gekommen ist, was zu Schwindel, Benommenheit oder Ohnmacht geführt hat.
  • wenn Sie an einer schweren Störung der Leberfunktion leiden.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Tamsulosin ratiopharm ist erforderlich, wenn Sie

  • Schwindel oder Benommenheit bemerken, vor allem, nachdem Sie aufstehen. Tamsulosin kann Ihren Blutdruck senken, was diese Beschwerden auslösen kann. Sie sollten sich hinsetzen oder hinlegen, bis die Beschwerden verschwunden sind.
  • an einer schweren Nierenfunktionsstörung leiden, informieren Sie bitte Ihren Arzt.
  • Sie sich aufgrund einer Linsentrübung einer Augenoperation unterziehen müssen. Eine Augenerkrankung, die intraoperatives Floppy Iris Syndrom genannt wird, kann auftreten (siehe

Abschnitt 4, Welche Nebenwirkungen sind möglich?). Bitte informieren Sie Ihren Augenfacharzt, dass Sie Tamsulosinhydrochlorid einnehmen oder zuvor eingenommen haben. Der Spezialist kann dann entsprechende Vorkehrungen im Hinblick auf die medikamentöse Versorgung und die angewandte Operationstechnik treffen. Wenn Sie sich einer Augenoperation aufgrund einer Linsentrübung unterziehen müssen, fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie die Einnahme dieses Arzneimittels verschieben oder für eine gewisse Zeit beenden sollen oder nicht.

Um den Verlauf der Krankheit, gegen die Sie behandelt werden, beobachten zu können, sind regelmäßige medizinische Untersuchungen notwendig.

Es kann sein, dass Sie Tablettenreste in Ihrem Stuhl bemerken. Da der Wirkstoff der Tablette bereits freigesetzt wurde, besteht kein Risiko, dass die Tablette weniger wirksam ist.

Bei Einnahme von Tamsulosin ratiopharm mit anderen Arzneimitteln
Andere Arzneimittel können durch Tamsulosin beeinflusst werden. Diese wiederum können die Wirkweise von Tamsulosin beeinflussen. Tamsulosin kann Wechselwirkungen mit folgenden Substanzen haben:

  • Diclofenac, ein schmerzlinderndes und entzündungshemmendes Arzneimittel. Dieses Arzneimittel kann die Ausscheidung von Tamsulosin aus Ihrem Körper beschleunigen, wodurch die Wirkungsdauer von Tamsulosin verkürzt wird.
  • Warfarin, ein Arzneimittel, das die Bildung von Blutgerinnseln verhindert. Dieses Arzneimittel kann die Ausscheidung von Tamsulosin aus Ihrem Körper beschleunigen, wodurch die Wirkungsdauer von Tamsulosin verkürzt wird.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der zuvor aufgelisteten oder andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Einnahme von Tamsulosin ratiopharm zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Tamsulosin kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

!

Achtung: dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Tamsulosin die Fähigkeit, ein Fahrzeug zu lenken und Maschinen zu bedienen, beeinflusst. Sie sollten berücksichtigen, dass Tamsulosin Schwindel und Benommenheit hervorrufen kann. Lenken Sie nur dann ein Fahrzeug oder bedienen Sie Maschinen, wenn Sie sich wohlfühlen.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Tamsulosin immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die übliche Dosis ist eine Tablette pro Tag. Sie können Tamsulosin mit oder ohne Nahrung zu sich nehmen, vorzugsweise jeden Tag zur selben Zeit.

Schlucken Sie die Tablette im Ganzen. Es ist wichtig, dass Sie die Tablette nicht zerkleinern oder zerkauen, da dies einen Einfluss auf die Wirksamkeit von Tamsulosin hat.

Tamsulosin ist nicht zur Anwendung bei Kindern vorgesehen.

Wenn Sie eine größere Menge von Tamsulosin ratiopharm eingenommen haben, als Sie sollten Wenn Sie mehr Tamsulosin eingenommen haben, als Sie sollten, kann Ihr Blutdruck plötzlich abfallen. Es kann bei Ihnen zu Schwindel, Schwächegefühl, Erbrechen, Durchfall und Ohnmacht kommen. Legen Sie sich hin, um die Auswirkungen des niedrigen Blutdrucks zu verringern und kontaktieren Sie anschließend Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Tamsulosin ratiopharm vergessen haben
Wenn Sie die empfohlene Einnahme Ihrer täglichen Tamsulosin Tablette vergessen haben, können Sie diese im Laufe des Tages nachholen. Wenn Sie den ganzen Tag nicht an die Einnahme gedacht haben, nehmen Sie die nächste Dosis zur gewohnten Zeit. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Tamsulosin ratiopharm abbrechen
Wenn die Einnahme von Tamsulosin frühzeitig beendet wird, können Ihre ursprünglichen Beschwerden wiederkehren. Deshalb nehmen Sie Tamsulosin so lange ein, wie Ihr Arzt es Ihnen verschrieben hat, auch wenn Ihre Beschwerden bereits verschwunden sind. Wenn Sie die Behandlung beenden wollen, sprechen Sie bitte immer vorher mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Tamsulosin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Schwerwiegende Reaktionen sind selten. Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, wenn Sie eine schwere allergische Reaktion, die eine Schwellung von Gesicht oder Rachen (Angioödem) hervorruft, bemerken.

Häufig: (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100)
Schwindel, Ejakulationsstörungen

Gelegentlich: ( betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000)
Kopfschmerz, Herzklopfen (Palpitationen), Abfall des Blutdrucks beim Aufstehen, der zu Schwindel, Benommenheit oder Ohnmacht führt (orthostatische Hypotonie), Schwellung und Reizung in der Nase (Rhinitis), Verstopfung, Durchfall, Übelkeit (Nausea), Erbrechen, Hautausschlag, Juckreiz, Nesselausschlag (Urticaria), Schwächegefühl (Asthenie)

Selten: (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000)
Ohnmacht (Synkope)

Sehr selten: (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000)
Schmerzhafte Erektion (Priapismus), schwerer Krankheitszustand mit Blasenbildung von Haut, Mund, Augen und Genitalien (Stevens-Johnson-Syndrom)

Nicht bekannt: (die Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar) Herzrhythmusstörungen, unregelmäßiger Herzschlag, beschleunigter Herzschlag, Atembeschwerden Während einer Augenoperation kann das sogenannte Floppy Iris Syndrom (IFIS) kommen: Die Pupille kann sich schlecht erweitern und die Iris (der färbige runde Anteil Ihres Auges) kann während der Operation erschlaffen. Für weitere Informationen siehe Abschnitt 2,Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Tamsulosin ratiopharmist erforderlich.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser
Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Die ersten beiden Ziffern geben das Monat, die letzten vier Ziffern das Jahr an. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag dieses Monats.

Blister in der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Tamsulosin ratiopharm 0,4 mg Retardtabletten»