Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Testosteron Depot-Rotexmedica Injektionslösung»

Testosteron Depot-Rotexmedica Injektionslösung


Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Das Medikament wird bei Mangel an dem Hormon Testosteron eingesetzt.Das in den Hoden produzierte männliche Hormon Testosteron ist verantwortlich für die Entwicklung der äußeren und inneren Sexualorgane, für Körperbehaarung, Libido, Muskel- und Knochenaufbau und die Verteilung des Körperfetts.Es ist ein natürlicher Vorgang, dass im Laufe eines Männerlebens die Hoden ihre Funktion etwas einstellen und der Testosteronspiegel sinkt. Hormonmangel kann aber auch genetisch bedingt oder durch eine Kastration verursacht sein. Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

  • Testosteronmangel

Warnhinweise!

  • Es müssen regelmäßige Blutbildkontrollen stattfinden.
  • Die Entwicklung einer bereits vorhandenen gutartigen Prostatavergrößerung oder eines bestehenden Prostatakrebses kann beschleunigt werden.

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Brustkrebs (Mammakarzinom)
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
  • Prostatakrebs
  • Vorsicht bei Anfallsleiden (Epilepsie)
  • Vorsicht bei Krebspatienten mit Knochenmetastasen
  • Vorsicht bei Migräne
  • Vorsicht bei schweren Herz-, Leber- oder Nierenerkrankungen

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Für Frauen nicht indiziert

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Kopfschmerzen
  • Durchfall
  • Blutbildveränderungen
  • Anschwellung der Brust bei Männern
  • Stimmungsschwankungen
  • Haarausfall
  • Brustschmerzen
  • Benommenheit
  • Empfindungsstörungen mit Brennen oder Taubheitheitsgefühlen in manchen Körperteilen
  • Gedächtnisstörungen
  • Bluthochdruck
  • Prostatabeschwerden

Wechselwirkungen

Testosteron verstärkt die Wirkung von blutgerinnungshemmenden Medikamenten (Antikoagulanzien).Die gleichzeitige Gabe von Kortison oder dem Hormon ACTH (Corticotropin) kann das Risiko für Ödeme erhöhen.


Bewertungen «Testosteron Depot-Rotexmedica Injektionslösung»