Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Venoruton Tropfen»

Venoruton Tropfen
Venoruton Tropfen
Venoruton Tropfen


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Venoruton Tropfen sind ein Venenpräparat. Durch die antiödematöse (gewebsentwässernde) Wirkung von Venoruton Tropfen werden Ödeme (Beinschwellungen) reduziert. Beschwerden wie z. B. schwere, müde Beine und Spannungsgefühle sowie Kribbeln in den Beinen werden somit gelindert.
Anwendungsgebiet
Zur Anwendung bei Beschwerden in Folge von Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz): Behandlung von Beinschwellungen (Ödemen) und Linderung bei schweren, müden Beinen, Spannungsgefühlen und Kribbeln.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Venoruton Tropfen beachten?
Venoruton Tropfen dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie
- überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff O-(ß-Hydroxyethyl)-rutoside oder einen der sonstigen Bestandteile von Venoruton Tropfen sind.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Venoruton Tropfen ist erforderlich
Dieses Arzneimittel enhält 30,9 Vol.-% Alkohol (0,24 g/ml). Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme bis zu 1,2 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirngeschädigten, Schwangeren und Kindern. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Aufgrund des Gehaltes an Alkohol in Venoruton Tropfen raten wir von der Einnahme während Schwangerschaft und Stillzeit ab. Hierfür stehen alkoholfreie Formen von Venoruton (z.B. Venoruton Intens) zur Verfügung.
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Venoruton Tropfen haben keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die ähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Wie wird es angewendet?

Wie SIND Venoruton Tropfen einzunehmen?
Nehmen Sie Venoruton Tropfen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Soweit nicht anders verordnet, 2-mal täglich 5 ml Lösung (5-ml-Teilstrich am Meßbecher) einnehmen.
Art der Anwendung
Bitte nehmen Sie Venoruton Tropfen während der Mahlzeiten oder unmittelbar danach mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten verdünnt ein.
Hinweis zur Verwendung des Messbechers:
Aus hygienischen Gründen sollte der Meßbecher nur für dieses Arzneimittel und nur von einer Person verwendet werden. Ebenfalls aus hygienischen Gründen sollte vor und nach jeder Verwendung der Meßbecher ausgespült und getrocknet werden.
Dauer der Anwendung
Die Dauer der Einnahme hängt von den Beschwerden ab. Grundsätzlich besteht keine zeitliche Begrenzung der Anwendungsdauer. Bei Anhalten der Beschwerden kann nach ärztlicher Rücksprache die Behandlung über einen längeren Zeitraum fortgesetzt werden.
Der Erfolg hängt wesentlich von der konsequenten Beachtung der vorgeschriebenen Dosierung und der Behandlungsdauer ab.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Venoruton Tropfen zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Venoruton Tropfen eingenommen haben, als Sie sollten
Es sind keine Vergiftungsfälle mit Venoruton Tropfen bekannt, deshalb sind keine Maßnahmen erforderlich.
Wenn Sie die Einnahme von Venoruton Tropfen vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Wenn Sie die Einnahme von Venoruton Tropfen abbrechen
Unterbrechen Sie die Behandlung mit Venoruton Tropfen oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Venoruton Tropfen mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.
Venoruton Tropfen zeigen keine Wechselwirkung mit gerinnungshemmenden Medikamenten des Cumarin-Typs.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel können Venoruton Tropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt

Mögliche Nebenwirkungen
In sehr seltenen ällen wurde über leichte Nebenwirkungen berichtet (allergische Hautreaktionen, leichte Magen-Darm-Störungen, Kopfschmerzen, Flush Gesichtsröte), die nach Absetzen des Präparates rasch abklingen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Zusätzliche Informationen

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Venoruton® Tropfen
100 mg/ml Lösung
O-(ß-Hydroxyethyl)-rutoside
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Venoruton Tropfen jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
• Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet


Bewertungen «Venoruton Tropfen»