Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Wund- und Brandgel»

Wund- und Brandgel


Was ist es und wofür wird es verwendet?

gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis.
Dazu gehören:
Verbrennungen und Verbrühungen 1. und 2. Grades, Sonnenbrand, allergisch-hyperergische Hautkrankheiten (Dermatosen), Insektenstiche, Schürfwunden und Geschwüre.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Gegenanzeigen
Das Arzneimittel soll nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen Arnika und andere Korbblütler und gegen Thuja.
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise
Bei Verbrennungen zweiten Grades (mit Blasenbildung) ist ab einer Größe, die den Handteller überschreitet (1% der Körperoberfläche), bei Kindern eine ärztliche Beurteilung erforderlich.
Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
Wie alle Arzneimittel sollte Wund- und Brandgel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
Falls nach einer Woche keine Besserung eingetreten ist, sowie bei länger anhaltenden oder unklaren Beschwerden, muss ein Arzt aufgesucht werden.
Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Keine bekannt.

Wie wird es angewendet?

Dosierung und Art der Anwendung
Soweit nicht anders verordnet, bei Brandwunden Gel sofort messerrückendick auftragen und mit verdünnter Brandessenz feucht halten.
Bei sonstigen Wunden wie z.B. Schürfwunden, Gel auftragen und eintrocknen lassen.
Dauer der Anwendung
Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von einer Woche keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen. Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

In seltenen ällen können - bei Arnika-Überempfindlichkeit - allergische Hautreaktionen auftreten, die ein Absetzen des Arzneimittels erforderlich machen.
Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.
Arzneimittel nach Ablauf des auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr anwenden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

10 g enthalten:
Wirkstoffe:
Argentum colloidale Dil. D5 0,1 g
Arnica montana e floribus LA 20% (HAB, Vs. 12c) 0,15 g
Calendula officinalis e floribus LA 20% (HAB, Vs. 12c) 0,1 g
Cantharis ex animale toto Gl Dil. D5 (HAB, Vs. 41c) 0,1 g
Symphytum officinale ex herba LA 20% (HAB, Vs. 12c) 0,1 g
Thuja occidentalis e summitatibus LA 20% (HAB, Vs. 12c) 0,1 g
Urtica urens ex herba LA 20% (HAB, Vs. 12c) 0,45 g
(Die Bestandteile 1 und 4 werden über eine Stufe gemeinsam potenziert.)
Sonstige Bestandteile:
Glycerol, Kaliumdihydrogenphosphat, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Natriummonohydrogenphosphat-Dihydrat, Silbersulfat, Thymianöl, Tragant, Gereinigtes Wasser, Xanthangummi.
Darreichungsform und Packungsgröße: 30 g Gel

Zusätzliche Informationen

Änderungsanzeige Juli 2009
GEBRAUCHSINFORMATION
Wund- und Brandgel
Anthroposophisches Arzneimittel


Bewertungen «Wund- und Brandgel»