Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Zaditen®»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Zaditen wird auf ärztliche Verschreibung hin angewendet

zur Verhütung und Behandlung von allergischem Schnupfen mit und ohne Asthma, wie z.B. Heuschnupfen;

bei allergischen Augenentzündungen;

bei allergischen Hauterkrankungen, wie z.B. chronisches Nesselfieber.

Dazu ist es allerdings notwendig, dass Sie Zaditen nach Anweisung Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin regelmässig einnehmen. Zudem ist auch ein wenig Geduld erforderlich, denn es kann mehrere Wochen dauern, bis sich die Wirkung des Arzneimittels voll entfaltet. Deswegen wird Ihnen Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin zu Beginn der Zaditen-Behandlung möglicherweise noch weitere Arzneimittel verordnen. Er bzw. sie wird Ihnen auch sagen, wann Sie darauf teilweise oder ganz verzichten können.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei Überempfindlichkeit auf den Wirkstoff Ketotifen oder auf andere Inhaltsstoffe z.B. Lactose dürfen Sie Zaditen nicht anwenden. Ihr Arzt resp. Ihre Ärztin weiss, was in solchen Fällen zu tun ist.


Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit, die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit Werkzeuge oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen.

Es können Müdigkeit und leichter Schwindel auftreten. Im Strassenverkehr, bei Maschinenbedienung usw. ist daher v.a. zu Beginn der Zaditen-Behandlung Vorsicht geboten.

Zaditen kann die Wirkung von Beruhigungs- und Schlafmitteln sowie von Alkohol verstärken.

Wenn Sie an Zuckerkrankheit leiden und Sie Antidiabetika einnehmen müssen, sollten Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin um Rat fragen, ob Sie Zaditen anwenden dürfen, denn in seltenen Fällen können Blutgerinnungsstörungen auftreten.

Vorsicht ist geboten, wenn Sie an Epilepsie leiden oder in der Vergangenheit gelitten haben. Wenn Ihnen Ihr Arzt oder Ihre Ärztin zu Beginn der Zaditen-Behandlung noch weitere Arzneimittel verordnet, so sind diese vorschriftsmässig einzunehmen. Eine Reduktion dieser zusätzlichen Arzneimittel soll nur im Einverständnis mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin erfolgen. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.


Wenn Sie schwanger sind, es werden möchten oder wenn Sie Ihr Kind stillen, sollten Sie vorsichtshalber möglichst auf Arzneimittel verzichten. Für Zaditen gilt, dass Sie es während der Schwangerschaft nicht ohne ärztliche Verordnung nehmen sollten. Der Wirkstoff von Zaditen wird in die Muttermilch ausgeschieden. Mütter, die Zaditen erhalten, sollten deshalb nicht stillen.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene: Wenn vom Arzt bzw. Ärztin nicht anders verordnet, 2x täglich (morgens und abends) je 1 Tablette mit den Mahlzeiten.

Bei Personen, die zu Müdigkeit neigen, kann der Arzt oder die Ärztin eine einschleichende Dosierung während der ersten Behandlungswoche anordnen. Man beginnt mit einer ½ Tablette 2× täglich oder 1 Tablette nur am Abend und steigert innerhalb von 5 Tagen bis zur vollen Dosis von 1 Tablette 2× täglich.

Kinder ab 3 Jahre: 2× täglich 1 Tablette (morgens und abends).

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Zaditen auftreten:

Häufig kann es zu Erregtheit, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit oder Nervosität kommen. Schwindel, Mundtrockenheit oder Blasenentzündung können gelegentlich auftreten. In seltenen Fällen wurde über Gewichtszunahme, Müdigkeit und in sehr seltenen Fällen über schwere Hautreaktionen berichtet. In sehr seltenen Fällen kann es zu einer Gelbsucht (Hepatitis) kommen.

Wenn sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker resp. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel sollen für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Das Arzneimittel soll nicht über 30

Zusätzliche Informationen

Sie erhalten Zaditen in Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 30 und 100 Tabletten.


Bewertungen «Zaditen®»