Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Zyban 150 mg - Retard-Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Zyban ist ein Arzneimittel, das Ihnen verschrieben wurde, um Ihnen zu helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, wenn Sie auch an Motivationsmaßnahmen wie Raucherentwöhnungsprogrammen teilnehmen.

Zyban ist am wirkungsvollsten, wenn Sie fest dazu entschlossen sind, mit dem Rauchen vollständig aufzuhören. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, wie Sie am Besten bei der Raucherentwöhnung unterstützt werden können.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Zyban darf nicht eingenommen werden, wenn Sie
überempfindlich (allergisch) gegen Bupropion (Wirkstoff) oder gegen einen der sonstigen Bestandteile von Zyban Tabletten sind (aufgelistet im Abschnitt 6).

  • ein anderes Arzneimittel mit dem gleichen Wirkstoff Bupropion (z.B. Wellbutrin zur Behandlung von Depressionen) einnehmen.
  • eine Neigung zu Krampfanfällen haben oder hatten, oder an Epilepsie leiden.
  • an einer Essstörung leiden(z.B. Ess-Brechsucht (Bulimie) oder Magersucht) oder gelitten haben.
  • schwerwiegende Leberprobleme wie z.B. Leberzirrhose haben.
  • einen Gehirntumor haben.
  • ein starker Trinker sind oder momentan einen Alkoholentzug machen oder planen.
  • kürzlich aufgehört haben, Beruhigungsmittel (Sedativa) oder Arzneimittel zur Behandlung von Angstzuständen/Unruhe(besonders Benzodiazepine oder ähnliche Arzneimittel) einzunehmen oder wenn Sie planen, mit der Einnahme dieser Arzneimittel aufzuhören, während Sie Zyban einnehmen.
  • an einer bipolaren Störung(extreme Stimmungsschwankungen) leiden, weil Zyban eine neue Episode dieser Krankheit auslösen kann.
  • bestimmte Medikamente gegen Depressionen oder Parkinson-Krankheit, so genannte Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer), einnehmen oder diese während der letzten 14 Tage eingenommen haben. Die Zeitvorgabe kann sich für einige MAO-Hemmer verkürzen. Ihr Arzt wird Sie beraten.

barb4right Wenn auf Sie einer dieser Punkte zutrifft, wenden Sie sich direkt an Ihren Arzt und nehmen sie Zyban nicht ein.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zyban ist erforderlich

Ihr Arzt benötigt bestimmte Informationen, bevor Sie Zyban einnehmen. Es ist unter manchen Bedingungen wahrscheinlicher, dass bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten (siehe auch Abschnitt 4).

Anfälle (Krampfanfälle)
Es wurde festgestellt, dass Zyban bei ungefähr 1 von 1000 Personen Anfälle (Krampfanfälle) auslöst (siehe auch „Bei Einnahme von Zyban mit anderen Arzneimitteln“ später in diesem Abschnitt angeführt und Abschnitt 4 „Welche Nebenwirkungen sind möglich“ für weitere Informationen).

Anfälle sind wahrscheinlicher,

  • wenn Sie regelmäßig viel Alkohol trinken,
  • wenn Sie an Diabetes leiden, wogegen Sie Insulin oder Tabletten einnehmen,
  • wenn Sie eine schwerwiegende Kopfverletzung haben oder in der Vergangenheit ein Schädeltrauma hatten.

Falls irgendeiner dieser Punkte auf Sie zutrifft, nehmen Sie Zyban nicht ein, sondern nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie übereingekommen sind, dass es einen wichtigen Grund für die Einnahme gibt.

Wenn Sie einen Krampfanfall während der Behandlung erleiden:

barb4right Stoppen Sie die Einnahme von Zyban und nehmen Sie dieses Medikament nicht mehr ein. Suchen Sie Ihren Arzt auf.

Sie können ein höheres Risiko für Nebenwirkungen aufweisen,

  • wenn Sie Nieren- oder Leberprobleme haben
  • wenn Sie älter als 65 Jahre sind Sie werden eine niedrigere Dosis benötigen (siehe Abschnitt 3) und während des Zeitraumes der Zybaneinnahme zusätzliche Untersuchungstermine brauchen.

Wenn Sie psychische Probleme hatten
Einige Personen, die Zyban einnahmen, hatten Halluzinationen oder Wahnvorstellungen (Sehen oder Hören von Dingen, die nicht existieren), verwirrte Gedanken oder extreme Stimmungsschwankungen. Diese Auswirkungen treten wahrscheinlicher bei Personen auf, die vorher psychische Probleme hatten.

Wenn Sie sich deprimiert oder lebensmüde fühlen
Manche Personen fühlen sich deprimiert, wenn sie versuchen mit dem Rauchen aufzuhören; sehr vereinzelt können sie Gedanken haben, sich das Leben zu nehmen oder versuchen sich das Leben zu nehmen. Diese Anzeichen haben betroffene Personen, die Zyban einnehmen, meistens während der ersten Wochen der Behandlung.

Wenn Sie sich deprimiert fühlen oder an Selbstmord denken:
barb4right Kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt oder gehen Sie sofort ins Krankenhaus.

Hoher Blutdruck und Zyban

Bei einigen Personen, die Zyban einnehmen, steigt der Blutdruck so hoch, dass er behandelt werden muss. Wenn Sie bereits einen hohen Blutdruck haben, kann sich dieser verschlimmern. Das ist eher möglich, wenn Sie zusätzlich auch Nikotinpflaster verwenden, die Ihnen helfen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Sie werden Ihren Blutdruck überprüfen lassen müssen, bevor und während Sie Zyban einnehmen, vor allem wenn Sie bereits unter hohem Blutdruck leiden. Wenn Sie auch Nikotinpflaster verwenden, muss Ihr Blutdruck wöchentlich überprüft werden. Wenn Ihr Blutdruck steigt, müssen Sie vielleicht die Einnahme von Zyban beenden.

Bei der Einnahme von Zyban mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Das Risiko für Krampfanfälle kann erhöht sein bei:

  • Arzneimitteln gegen Depression oder andere psychiatrische Erkrankungen(siehe auch „Zyban darf nicht eingenommen werden“ am Beginn des Abschnitts 2)
  • Theophyllin ( bei Asthma oder Lungenerkrankungen)
  • Tramadol ( ein starkes Schmerzmittel)
  • Arzneimitteln gegen Malaria
  • Stimulantien(Anregungsmittel) oder andere Medikamente zur Gewichtskontrolle oder Appetitzügler
  • Steroiden(außer wenn sie in Cremen oder Lotionen bei Augen- oder Hautleiden enthalten sind)
  • bestimmten Antibiotika, so genannte Chinolone
  • bestimmten Antihistaminika zur Behandlung von Allergien, die Schläfrigkeit verursachen können
  • Arzneimitteln gegen Diabetes.

barb4right Wenn Sie irgendein Arzneimittel dieser Liste einnehmen, sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt, nochbevor Sie Zyban einnehmen (siehe Abschnitt 3 unter „Einige Personen benötigen eine niedrigere Dosis“).

Einige Arzneimittel können auch die Wirkung von Zyban beeinträchtigen oder die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten. Diese sind unter anderem:

  • Arzneimittel gegen Depression (z.B. Desipramin, Imipramin, Paroxetin) oder andere psychiatrische Erkrankungen (z.B. Risperidon, Thioridazin)
  • Arzneimittel gegen Parkinson (z.B. Levodopa, Amantadin oder Orphenadrin)
  • Carbamazepin, Phenytoin oder Valproat zur Behandlung von Epilepsie oder anderen psychiatrischen Erkrankungen
  • manche Arzneimittel zur Behandlung von Krebs (z.B. Cyclophosphamid, Ifosphamid)
  • Ticlopidin oder Clopidogrel ( wird hauptsächlich zur Behandlung von Herzerkrankungen und Schlaganfall verwendet)
  • manche Beta-Blocker (z.B. Metoprolol), hauptsächlich zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt
  • manche Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen (z.B. Propafanon, Flecainid)
  • Ritonavir (zur Behandlung der HIV-Infektion)

barb4right Falls Sie ein Medikament von dieser Liste einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Ihr Arzt wird bei Ihnen die Vorteile gegenüber dem Risiko einer Zybaneinnahme abwägen bzw. entscheiden, dass die Dosis des anderen Arzneimittels, das Sie einnehmen, verändert werden soll.

Zyban kann die Wirksamkeit anderer Arzneimittel beeinträchtigen

  • wenn Sie Tamoxifen zur Behandlung von Brustkrebs nehmen

barb4right Wenn das auf Sie zutrifft, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.Es kann notwendig sein eine andere Behandlung für Ihre Nikotinentwöhnung zu wählen.

Die Dosis einiger Medikamente muss vielleicht verringert werden, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören.
Wenn Sie rauchen, können die Stoffe, die Ihr Körper aufnimmt, bewirken, dass einige Arzneimittel weniger wirksam sind. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, muss vielleicht bei Ihnen die Dosis dieser Arzneimittel verringert werden, andernfalls könnten bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten.

Falls Sie andere Medikamente einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie neue Beschwerden bemerken, von denen Sie glauben, dass es Nebenwirkungen sein können.

Einnahme von Zyban zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Alkohol und Zyban
Manche Leute vertragen während der Behandlung mit Zyban Alkohol schlechter. Trinken Sie daher während der Einnahme von Zyban keinen Alkohol oder so wenig wie möglich. Wenn Sie regelmäßig viel Alkohol trinken, hören Sie keineswegs plötzlich damit auf, weil sich dadurch die Gefahr erhöht, einen Krampfanfall zu bekommen.

Schwangerschaft und Stillzeit
Nehmen Sie Zyban nicht ein, wenn Sie schwanger sind oder planen, schwanger zu werden.
Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, bevor Sie irgendein Arzneimittel während der Schwangerschaft einnehmen.

Die Bestandteile von Zyban gehen in die Muttermilch über. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, bevor Sie Zyban nehmen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen!

Einige Nebenwirkungen von Zyban, wie z.B. sich schwindlig oder benommen fühlen, können Sie in Ihrer Konzentration und Ihrem Urteilsvermögen beeinträchtigen.
Falls Sie beeinträchtigt sind, lenken Sie kein Fahrzeug oder bedienen Sie keine Maschinen.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Zyban immer genau nach Anweisung Ihres Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Zyban wird nicht empfohlen bei Personen unter 18 Jahren.

Manche Menschen benötigen eine niedrigere Dosis, da sie eine höhere Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen aufweisen. Dies ist der Fall,

  • wenn Sie über 65 sind
  • wenn Sie an Leber- oder Nierenerkrankungen leiden
  • wenn sie ein erhöhtes Risiko für Anfälle haben (siehe „Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zyban ist erforderlich“ oder „Bei Einnahme von Zyban zusammen mit anderen Arzneimitteln“, Abschnitt 2) Ihre maximal empfohlene Dosis ist eine 150 mg Tablette einmal täglich.

Wie Sie Ihre Tabletten einnehmen
Nehmen Sie Ihre Zyban Tabletten im Abstand von mindestens 8 Stunden ein. Nehmen Sie Zyban nicht vor der Schlafenszeit
– es kann zu Schlafstörungen führen.

Sie können Zyban mit oder ohne Nahrung einnehmen.

Schlucken Sie die Zyban Tablette im Ganzen. Die Tabletten dürfen nicht zerkaut, zerstoßen oder zerteilt werden – wenn Sie das machen, wird der Wirkstoff in Ihrem Körper zu schnell freigesetzt. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von
Nebenwirkungen einschließlich Krampfanfällen.

Wenn Sie eine größere Menge von Zyban eingenommen haben, als Sie sollten Wenn Sie zu viele Tabletten eingenommen haben, kann sich das Risiko für Krampfanfälle oder Nebenwirkungen erhöhen.

barb4right Warten Sie nicht! Kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt oder die nächstgelegene Notaufnahme eines Krankenhauses.

Wenn Sie die Einnahme von Zyban vergessen haben
Falls Sie eine Tablette vergessen haben, warten Sie und nehmen Sie die nächste Tablette zur gewohnten Zeit ein.
Nehmen Sie auf keinen Fall zusätzliche Tabletten ein, um Ihre vergessene Tablette zu ersetzen.

Wenn Sie die Einnahme von Zyban abbrechen
Sie müssen Zyban wahrscheinlich 7 Wochen lang einnehmen, damit es vollständig wirkt. Setzen Sie Zyban nicht ab, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben. Sie müssen eventuell schrittweise Ihre Dosis reduzieren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Zyban Nebenwirkungen verursachen, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Anfälle (Krampfanfälle)
Ungefähr 1 von 1000 Personen, die Zyban einnehmen, kann einen Krampfanfall erleiden.

Beschwerden sind Krämpfe und meistens Bewusstlosigkeit. Manche Menschen, die einen Anfall hatten, sind nachher verwirrt und können sich nicht erinnern, was passiert ist.

Das Risiko für Anfälle ist höher, wenn Sie zu viele Tabletten eingenommen haben, wenn Sie gewisse andere Arzneimittel einnehmen oder Sie ein höheres Risiko für Anfälle haben (siehe Abschnitt 2).

barb4right Wenn Sie einen Krampfanfall hatten, informieren Sie Ihren Arzt und nehmen Sie Zyban nicht mehr ein.

Allergische Reaktionen

Selten (bei bis zu 1 von 1000 Personen) können schwere allergische Reaktionen auf Zyban auftreten. Anzeichen für allergische Reaktionen können sein:

  • Hautrötungen oder Hautausschlag (inklusive Juckreiz). Manche Hautreaktionen müssen im Krankenhaus behandelt werden, besonders wenn auch Mund oder Augen betroffen sind.
  • Ungewöhnliche Atemgeräusche oder Atemnot
  • Geschwollene Augenlider, Lippen oder Zunge
  • Muskel- oder Gelenkschmerzen
  • Schwächeanfall oder Ohnmacht

barb4right Bei Anzeichen einer allergischen Reaktion kontaktieren Sie sofort einen Arzt und nehmen Sie keine Zyban Tabletten mehr ein.

Sehr häufige Nebenwirkungen
kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen:

  • Schlafstörungen (Achten Sie darauf, Zyban nicht vor dem Schlafengehen einzunehmen)

Häufige Nebenwirkungen
kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen:

  • Niedergeschlagenheit (siehe auch „Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zyban ist erforderlich“ im Abschnitt 2)
  • sich ängstlich oder beunruhigt fühlen
  • Konzentrationsstörungen
  • sich zittrig fühlen (Tremor)
  • Kopfschmerzen • Übelkeit oder Erbrechen
  • Bauchschmerzen oder andere Beschwerden (Verstopfung), Veränderung in der Geschmacksempfindung, Mundtrockenheit
  • Fieber, Schwindel, Schweißausbrüche, Hautausschläge (manchmal aufgrund einer allergischen Reaktion), Juckreiz

Gelegentliche Nebenwirkungen
kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen:

  • Ohrengeräusche, Sehstörungen
  • Erhöhter Blutdruck (manchmal schwerwiegend), Gesichtsröte
  • Appetitlosigkeit
  • Schwächegefühl
  • Schmerzen im Brustkorb
  • Verwirrtheit
  • Herzrasen

Seltene Nebenwirkungen
kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen:

  • Krampfanfälle (siehe Beginn dieses Abschnitts)
  • Muskelzucken, Steifheit der Muskel, unkontrollierte Bewegungen, Bewegungs- oder Koordinationsstörungen (Ataxie)
  • Herzklopfen
  • Ohnmacht; Schwächegefühl bei plötzlichem Aufstehen, weil der Blutdruck fällt
  • Gereiztheit, Feindseligkeit; ungewöhnliche Träume (einschließlich Albträume)
  • Gedächtnisverlust
  • Kribbeln oder Gefühllosigkeit
  • Schwerwiegende allergische Reaktionen, Hautausschlag in Verbindung mit Gelenks- und Muskelschmerzen (siehe Anfang dieses Abschnitts) • Änderung bei der Harnblasenentleerung und/oder im Harnverhalten (mehr oder weniger Wasser lassen als üblich)
  • Schwerwiegende Hautausschläge, die den Mund oder andere Teile des Körpers betreffen und lebensbedrohlich sein können
  • Verstärkung einer bestehenden Schuppenflechte (verdickte Stellen mit geröteter Haut; Psoriasis)
  • Gelbsucht, erhöhte Leberwerte, Hepatitis
  • Veränderung des Blutzuckerwertes
  • Gefühl der Unwirklichkeit (Depersonalisierung); Sehen oder Hören von Dingen, die nicht existieren (Halluzinationen)

Sehr seltene Nebenwirkungen
kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen:

  • Rastlosigkeit, Aggressivität;
  • Wahnvorstellungen (Fühlen oder Glauben von Dingen, die nicht existieren), tiefempfundenes Misstrauen (Paranoia) Andere Nebenwirkungen Eine geringe Zahl von Personen haben Gedanken, sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen, während sie Zyban einnehmen oder bald nach Absetzen der Behandlung (siehe Abschnitt 2, „Was müssen Sie vor der Einnahme von Zyban beachten“). Wenn Sie diese Gedanken haben, kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt oder gehen Sie sofort ins Krankenhaus. Wirklichkeitsverlust und Unfähigkeit klar zu denken oder zu urteilen (Psychose), andere Beschwerden beinhalten Halluzinationen und/oder Wahnvorstellungen.

Auswirkungen der Raucherentwöhnung

Personen, die zu rauchen aufhören, sind oft vom Nikotinentzug beeinträchtigt. Das kann auch Personen betreffen, die Zyban einnehmen. Anzeichen eines Nikotinentzugs können sein:

  • Schlafstörungen
  • Zittern oder Schweißausbrüche
  • sich ängstlich, unruhig oder deprimiert fühlen, manchmal zusammen mit Gedanken sich das Leben zu nehmen Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie beunruhigt sind.

barb4right Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der angeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25 °C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Zyban 150 mg - Retard-Filmtabletten»