Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Antibabypille»

Antibabypille: Die Antibabypille ist in Deutschland seit dem Jahr 1960 auf dem Markt. Sie stellte in der Medizin einen Durchbruch in Sachen Verhütung dar und ist heute das am häufigsten verwendete, hormonelle Verhütungsmittel für die Frau. Durch die wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Gynäkologie war es möglich, die natürlichen Wirkungen der verschiedenen Hormone für die Herstellung dieses Mittels zur Schwangerschaftsverhütung auszunutzen. Die Östrogene und Gestagene, welche als Wirkstoffe in der Antibabypille enthalten sind, verhindern eine Schwangerschaft zuverlässig. Mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,9 gehört dieses Verhütungsmittel zu den sichersten Medikamenten auf dem Markt. Die Hormone verhindern zum einen das Eindringen von Spermien in die Gebärmutter, in dem sie den Schleim am Gebärmuttermund undurchlässig werden lassen. Zum anderen werden teilweise, je nach Präparat, auch der Eisprung und die Einnistung von Eizellen in der Gebärmutter unterdrückt. Mit der Einnahme der Antibabypille können auch andere gesundheitliche Probleme, wie Menstruationsbeschwerden und Akne behandelt werden.


KOMMENTAR «Antibabypille»