Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Antigen»

Antigen: Mit dem Begriff Antigen werden zahllose unterschiedliche Moleküle zusammengefasst, die sich an der Oberfläche von Bakterien befinden. Sie lösen die Reaktion des Immunsystems aus, das daraufhin Antikörper bildet, um die Gefahr bekämpfen, also Krankheitserreger abwehren zu können.

Die meisten Antigene sind Proteine, aber auch Lipide oder andere Stoffen können antigen wirken.

Antigene können sich auf vielen Oberflächen befinden, so dass auch an sich harmlose Substanzen vom Immunsystem als gefährlich wahrgenommen werden. Das ist zum Beispiel bei Allergien der Fall, bei denen Pollen und andere Stoffe eine starke, aber eben eigentlich unnötige Immunreaktion auslösen.

Die Zellen jedes Menschen tragen eigene Proteine auf der Zelloberfläche, darum werden auch transplantierte Gewebe als körperfremd erkannt und vom Immunsystem attackiert. Das schützt zwar vor Krankheiten, ist aber bei Transplantationen und Bluttransfusionen unerwünscht. Bei Transplantaten kann es zur Abstoßung kommen, wenn die Immunreaktion nicht unterdrückt wird. In selteneren Fällen reagiert auch das Transplantat selbst gegen seinen neuen Menschen (Transplantat-Wirt-Reaktion oder auch Graft-versus-Host-Disease). Das kann in einigen seltenen Fällen aber sogar von Vorteil sein, nämlich etwa bei Leukämie, wenn die transplantierten Stamm- oder Knochenmarkszellen die erkrankten Zellen des Empfängers vernichten.

Bei Bluttransfusionen muss genau darauf geachtet werden, dass die Blutgruppen identisch oder zumindest kompatibel sind, sonst verklumpt das Blut.


KOMMENTAR «Antigen»