Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Antimykotikum»

Antimykotikum: Als Antimykotikum bezeichnet man in der Medizin ein Medikament, das gegen Pilzbefall am oder im Körper eingesetzt wird. Pilzerkrankungen können auf der Haut (oftmals im Achselbereich), unter Finger- oder Fußnägeln, in Schleimhäuten (beispielsweise in der Mundhöhle, im Vaginalbereich oder im Verdauungstrakt), aber auch in Organen, etwa der Lunge, auftreten. Auch Kopf- und Barthaare können von Pilzerkrankungen betroffen sein.

Pilzerkrankungen können als Nebenwirkung der Chemotherapie zur Behandlung von Krebs in Erscheinung treten. Sie können es, je nach befallener Stelle, erforderlich machen, die Therapie vorübergehend zu unterbrechen, bis der Pilzbefall beseitigt ist.

Je nach Art des Pilzbefalls werden antimykotische Arzneimitel zur äußeren Behandlung oder zur Einnahme verabreicht, die eine Kombination von Wirkstoffen enthalten. Durch diese Wirkstoffkombination werden die Pilze in ihrem Wachstum gehemmt oder abgetötet. Auch nach dem Absterben der Pilze sind Antimykotika noch eine Zeit lang weiter einzunehmen, um eventuell noch vorhandene Pilz-Sporen zu beseitigen.


KOMMENTAR «Antimykotikum»