Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Elektrolytstörung»

Elektrolytstörung: Unter einer Elektrolytstörung versteht man in der Medizin eine von der Norm abweichende Zusammensetzung der Elektrolyte im Körper, die sich im Elektrolytspiegel ausdrückt. Um eine Elektrolytstörung zu diagnostizieren, wird das Blutbild auf den Gehalt an Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium, Chlorid, Phosphat und Bikarbonat untersucht.

Eine Elektrolytstörung kann durch einen Mangel oder einen Überschuss an einzelnen Elektrolyten bedingt sein.  Ein erhöhter Natriumgehalt im Blut gilt beispielsweise als Symptom für die bei älteren Menschen oft festzustellende Exsikkose, die sogenannte Austrocknung des Körpers durch Abnahme des Körperwassers infolge mangelnder Flüssigkeitsaufnahme. Doch auch Durchfallerkrankungen können eine Exsikkose begünstigen.

Eine dauerhafte oder starke Elektrolytstörung kann neben Herzproblemen auch Funktionsstörungen des Nervensystems und das Versagen einzelner Organe bewirken, was im Extremfall den Tod zur Folge haben kann.


KOMMENTAR «Elektrolytstörung»