Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Laryngektomie»

Laryngektomie: Eine Laryngektomie ist die operative Entfernung des Kehlkopfes als Therapiemaßnahme gegen Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom) oder eines Tumors im Bereich des Rachens (Hypopharynxkarzinom). Hierzu wird der Hals im Bereich des Kehlkopfes U-förmig aufgeschnitten, der Kehlkopf von dem mit ihm verbundenem Gewebe abgetrennt und entnommen.

Je nach Schwere der Erkrankung kann sich die Ektomie (operative Organentfernung) auf Teile des Kehlkopfes beschränken oder es muss das ganze Organ entnommen werden. Die Laryngektomie kann ggf. durch Strahlen- und Chemotherapie ergänzt werden.

Als Ursachen für Kehlkopfkrebs werden meist Rauchen, Alkohol oder toxische Substanzen genannt, etwa Asbest.
Symptome für Kehlkopfkrebs können dauerhafte Heiserkeit, Halsschmerzen und Schluckbeschwerden sein. Sollten die Beschwerden länger als drei Wochen anhalten, empfiehlt es sich, einen HNO-Arzt zwecks Diagnose möglicher Erkrankungen aufzusuchen.

Der Laryngektomie und ihrer begleitenden onkologischen Therapie folgt die Rehabilitation durch die Logopädie.
Die logopädische Behandlung zielt darauf ab, Beeinträchtigungen der Sprechfunktionen, der Stimme und des Schluckens möglichst zu mindern.


KOMMENTAR «Laryngektomie»