Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Metabolismus»

Metabolismus: Um die Nahrung, die wir zu uns nehmen, bis auf Molekülgröße zu reduzieren, brauchen wir in unserem Körper spezielle Wirkstoffe, die dabei helfen, die Molekülketten aufzubrechen. Es handelt sich um spezifische Eiweißmoleküle, die als Enzyme oder auch Katalysatoren genannt werden.
Die Veränderung der Nahrung beginnt bereits im Mund. Mit den Zähnen zerkleinert man die Bissen und führen ihnen Speichel zu, in denen das Enzym Amylase (Ptyalin) enthalten ist. Der Speisebrei wird schlüpfrig, so dass wir ihn schlucken können. Die weitere Aufspaltung der Maltose geschieht im Magen mit Hilfe des Enzyms Maltase und unter weiterer Aufnahme von Wassermolekülen. Endprodukt sind einzelne Glukosemoleküle, die durch die Darmwand in den Blutkreislauf übertreten können. Erst nach dieser "Vorbehandlung" im Magen gelangt der Nahrungsbrei in kleinen Portionen über den Magenausgang in den ersten Abschnitt des Dünndarms, den Zwölffingerdarm.

Sind alle im Nahrungsbrei enthaltenen Stoffe bis auf ihre Grundbestandteile zerlegt, so sind diese in der Lage, im weiteren Teil des Dünndarms dessen Wände zu passieren und in den Blutkreislauf überzutreten.


KOMMENTAR «Metabolismus»