Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Tussis»

Tussis: Husten ist ein Schutzreflex des Körpers, der dazu dient, Fremdkörper oder Staubpartikel ruckartig aus der Lunge herauszubefördern. Allerdings ist Husten nicht als eigenständige Krankheit, sondern nur als ein Symptom einer Erkrankung, meist einer Erkältung oder Grippe, zu betrachten.

Aber auch andere Krankheiten, z. B. des Herzens, kommen als Ursache in Frage. Auslöser für akute Tussis, die bis zu acht Wochen dauern kann, ist meist eine Atemwegserkrankung, die durch Viren oder Bakterien verursacht wurde.

Chronischer Husten, bei einer Dauer von über acht Wochen, kann vielfältige, meist schwerwiegende Ursachen haben und muss unbedingt ärztlich abgeklärt werden.

Produktiver Husten geht mit erhöhter Schleimbildung einher und ist meist Symptom einer Erkältungskrankheit. Durch schleimlösende Medikamente wird der zähe Schleim verflüssigt und kann besser abgehustet werden.

Tritt ein blutiger Auswurf auf, handelt es sich um sogenannten Bluthusten, der durch Erkrankungen, wie z.B. Lungenembolie, TBC oder Lungenkrebs ausgelöst werden kann.

Die Reizung der Lunge, durch Staub oder andere Partikel, führt zu einem trockenen Reizhusten. Dieser kann äußerst lästig sein und den Nachtschlaf gewaltig stören. Hilfe leisten da hustenstillende Medikamente, die nach ärztlicher Verordnung eingenommen werden.


KOMMENTAR «Tussis»