Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Vagina»

Vagina: Die Vagina wird oft mit der Vulva verwechselt. Während der Begriff "Vulva" die Gesamtheit der äußeren Geschlechtshormone bezeichnet, also Schamlippen, Kitzler, Venushügel und Scheidenvorhof. Die Vagina ist nur die Scheide selbst.

Die Länge der Scheide richtet sich nach der Körpergröße der Frau, die Länge beträgt typischerweise neun bis 15 Zentimeter. Sie nimmt beim Geschlechtsverkehr den Penis auf; bei der Geburt wird sie zum Geburtskanal, durch den das Kind zur Welt kommt.

Der Scheideneingang liegt etwas unterhalb der Harnröhrenöffnung; er ist im Normalzustand durch Muskeln verschlossen. Das hauchdünne Jungfernhäutchen (Hymen), das direkt über der Scheidenöffnung liegt, kann man, falls überhaupt, nur sehen, wenn man den Scheideneingang etwas aufspreizt.

Das Häutchen ist übrigens auch bei Jungfrauen nur selten noch zum größten Teil erhalten. Tatsächlich ist ein intaktes Jungfernhäutchen durchaus als krankhaft zu werden. Normalerweise hat es zumindest eine kleine Öffnung, damit Menstruationsblut und andere Sekrete ablaufen können.

Die Vagina ist mit einer Haut ausgekleidet, die im Laufe des Monatszyklus in Abhängigkeit von den Hormonen ständig umgebaut wird. Die Haut hat praktische keine Tastrezeptoren, deswegen kommt eine Frau auch praktisch nie allein durch vaginale Stimulation zum Orgasmus.

Um den Scheideneingang herum sondern Drüsen bei sexueller Erregung eine Flüssigkeit ab, die als natürliches Gleitmittel wirkt und so Verletzungen des empfindlichen Organs verhindert.


KOMMENTAR «Vagina»