Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Definition of «Wundheilung»

Wundheilung: Bei der Wundheilung wird beschädigtes Gewebe des Körpers wiederhergestellt. Dies geschieht durch einen körpereigenen Wundverschluss. Die Wundheilung ist somit ein natürlicher Heilprozess. Allerdings lässt sich dieser Prozess durch gewisse Therapien beschleunigen und verbessern.

Schon wenige Minuten nach der Entstehung einer Wunde setzt die Wundheilung ein. Die Wundheilung ist in mehrere Phasen unterteilt. Zuerst gibt es die so genannte Ruhephase. Auf diese Phase folgt die Exsudationsphase, bei der Wundsekret (mit Fremdkörpern) aus der Wunde austritt. Daraufhin kommt es zur Proliferationsphase, bei der sich neues Bindegewebe bildet. Dieser Phase folgt die Regenerationsphase. Die letzte Phase wird als Reifungsphase bezeichnet. Die biologische Wundheilung kann durch die Medizin unterstützt werden. Medikamente lindern eventuelle Schmerzen, verhindern Infektionen und beschleunigen somit die Heilung. Durch dieses Zusammenspiel von Natur und Medizin ist es außerdem möglich, die eventuelle Narbenbildung zu unterbinden. Oftmals kann eine offensichtliche  Narbe aber nicht verhindert werden.

Eine wichtige Rolle spielt die Wundheilung auch in der Chirurgie. Am Ende eines chirurgischen Eingriffes bleibt immer eine Wunde, die dann normalerweise sofort verschlossen werden muss.


KOMMENTAR «Wundheilung»