Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Raynaud-Syndrom - Diagnose»

Raynaud-Syndrom - DiagnoseRaynaud-Syndrom - DiagnoseRaynaud-Syndrom - Diagnose

Die ausführliche Beschreibung der Symptome reicht für den Arzt meist schon aus, um die Diagnose "Raynaud-Syndrom" zu stellen. Zudem kann man versuchen, einen Raynaud-Anfall zu provozieren, indem der Betroffene die Hände in Eiswasser legt. Auch die sogenannte Faustschlussprobe wird zur Diagnostik herangezogen. Dabei schließt der Patient seine erhobene Hand etwa 20-mal zur Faust, während der Arzt das Handgelenk umschließt, um die Blutzufuhr zu verringern. Anschließend prüft er, ob die Durchblutung der Finger normal erfolgt oder verzögert ist.

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen dem primären und dem sekundären Raynaud-Syndrom. Der Arzt sieht sich dazu die Blutgefäße in der Nagelfalz an, um mögliche Veränderungen zu erkennen. Auch lassen sich mit einer Blutuntersuchung bestimmte Grunderkrankungen feststellen. Sie kann zudem Aufschluss darüber geben, ob es sich um ein primäres oder sekundäres Raynaud-Syndrom handelt.


Kommentar «Raynaud-Syndrom - Diagnose»