Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Nebivolol STADA 5 mg Tabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Nebivolol STADA enthält Nebivolol, ein Herz-Kreislauf-Medikament, das zur Gruppe der selektiven Betablocker gehört. Betablocker haben eine selektive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System.
Nebivolol verhindert einen beschleunigten Herzschlag und kontrolliert die Herzpumpleistung. Es übt auch eine erweiternde Wirkung auf die Blutgefäße aus, was ebenso hilft, den Blutdruck zu senken.

Nebivolol STADA wird angewendet zur Behandlung von

  • hohem Blutdruck (Hypertonie)
  • stabiler leichter bis mittlerer Herzleistungsschwäche als Zusatz zu einer weiteren Therapie bei Patienten ab 70 Jahren.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Nebivolol STADA 5 mg darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Nebivolol oder einen der sonstigen Bestandteile von Nebivolol STADA sind
  • wenn Sie an einer der folgenden Krankheiten leiden:
  • niedrigem Blutdruck
  • schweren Durchblutungsstörungen der Arme oder Beine
  • sehr langsamem (weniger als 60 Schläge pro Minute) oder unregelmäßigem Herzschlag (Sick Sinus Syndrom)
  • bestimmten anderen schwerwiegenden Herzrhythmusproblemen (Herzblock zweiten oder dritten Grades, sino-atrialer Block)
  • kürzlich aufgetretene oder verschlechterte Herzleistungsschwäche, Schock verursacht durch die Verschlechterung der Herzleistungsschwäche (kardiogener Schock), oder wenn Sie eine intravenöse Therapie zur Behandlung eines Herzkreislaufschockes durch akute Herzleistungsschwäche erhalten, um Ihr Herz zu unterstützen
  • Asthma, Keuchen oder einem Zustand, der Ihre Atmung beeinflusst (jetzt oder in der Vergangenheit)
  • unbehandeltem Phäochromocytom, einem Tumor oberhalb der Niere (in den Nebennieren)
  • Leberfunktionsstörungen
  • einer metabolischen Erkrankung (metabolische Azidose), z.B. diabetische Ketoazidose

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Nebivolol STADA ist erforderlich, Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome auftritt:

  • sehr langsamer Herzschlag
  • einen speziellen Typ von Schmerzen in der Brust, ausgelöst durch Herzkrämpfe, genannt Prinzmetal Angina
  • unbehandelte Herzleistungsschwäche und ischämische Herzkrankheit (Verringerung des Blutzuflusses)
  • Herzblock 1. Grades (eine Art leichter Reizleitungsstörung des Herzens, die den Herzrhythmus beeinflusst)
  • schlechte Durchblutung in Händen oder Füßen, z.B. Raynaud-Krankheit oder -Syndrom, krampfartige Schmerzen beim Gehen
  • Diabetes: Nebivolol STADA hat keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, aber es kann die Anzeichen eines niedrigen Blutzuckerspiegels (z.B. Herzklopfen, schneller Herzschlag) verschleiern - Überfunktion der Schilddrüse: Nebivolol STADA kann die Anzeichen für einen abnormal schnellen Herzschlag, der mit dieser Erkrankung,einhergeht, verschleiern
  • Allergien: Nebivolol kann Ihre Reaktion auf Pollen oder andere Substanzen, auf die Sie allergisch sind, verschlechtern
  • anhaltende Atembeschwerden in Kombination mit Husten (wenn Sie wissen, dass Sie an einer chronisch obstruktiven Atemwegserkrankung leiden [COPD])
  • wenn Sie an Psoriasis (eine Hautkrankheit mit trockenen, rosafarbenen, schuppenden Stellen) leiden oder in der Vergangenheit litten
  • wenn Sie sich einer Operation unterziehen müssen, informieren Sie stets Ihren Anästhesisten, dass Sie Nebivolol STADA einnehmen, bevor Sie in Narkose versetzt werden.

Wenn sie schwere Nierenprobleme haben, nehmen Sie Nebivolol STADA nicht gegen Herzleistungsschwäche ein und informieren Sie Ihren Arzt.

Ein erfahrener Arzt wird Sie am Beginn der Behandlung einer chronischen Herzleistungsschwäche regelmäßig untersuchen (siehe Abschnitt 3).

Die Behandlung darf nicht abrupt abgebrochen werden, außer dies wird nach Rücksprache mit einem Arzt für notwendig erachtet (siehe Abschnitt 3).

Kinder und Jugendliche
Aufgrund fehlender Daten ist Nebivolol STADA nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren empfohlen.

Die Anwendung des Arzneimittels Nebivolol STADA kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.

Bei Einnahme von Nebivolol STADA mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Einige Arzneimittel können nicht gemeinsam eingenommen werden, während andere wiederum bestimmte Änderungen benötigen (zum Beispiel in der Dosierung).

Informieren Sie immer Ihren Arzt wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel zusätzlich zu Nebivolol STADA einnehmen oder erhalten:
Arzneimittel zur Blutdruckregulierung oder zur Behandlung von Herzkrankheiten (wie Amiodaron, Amlodipin, Cibenzolin, Clonidin, Digoxin, Diltiazem, Disopyramid, Felodipin, Flecainid, Guanfacin, Hydroquinidin, Lacidipin, Lidocain, Methyldopa, Mexiletin, Moxonidin, Nicardipin, Nifedipin, Nimodipin, Nitrentipin, Propafenon, Quinidin, Rilmenidin, Verapamil)
Beruhigungsmittel und Behandlungen bei Psychosen (mentalen Erkrankungen), z.B. Barbiturate (auch verwendet zur Behandlung von Epilepsie), Phenothiazine (auch verwendet bei Erbrechen und Übelkeit), Thioridazin
Arzneimittel für Depressionen, z.B. trizyklische Antidepressiva, Paroxetin, Fluoxetin Baclofen (verwendet für die Behandlung von spastischen Bewegungen), Amifostin (zur Behandlung von Krebs)
Arzneimittel , die zur Betäubung bei Operationen verwendet werden
Arzneimittel gegen Asthma, eine verstopfte Nase oder gewisse Augenerkrankungen, wie Glaukom (erhöhter Augeninnendruck) oder Erweiterung der Pupille.

Alle diese Arzneimittel können ebenso wie Nebivolol den Blutdruck und/oder die Herzfunktion beeinflussen.

Arzneimittel gegen überhöhte Magensäure oder Geschwüre (Antazida), z.B. Cimetidin: Sie müssen die Nebivolol STADA Tabletten während der Mahlzeiten einnehmen, und das Antazidum hingegen zwischen den Mahlzeiten
Insulin oder Tabletten gegen Diabetes: obwohl Nebivolol keinen Einfluss auf den Glucosespiegel hat, kann es die Symptome einer Hypoglykämie (beschleunigter Herzschlag) verschleiern.

Bei Einnahme von Nebivolol STADA 5 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Nebivolol Tabletten können zu einer Mahlzeit oder auf leeren Magen eingenommen werden, jedoch am besten mit einem Glas Wasser.

Schwangerschaft und Stillzeit
Nebivolol STADA darf während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, sofern es nicht unbedingt notwendig ist.

Nebivolol STADA wird während der Stillzeit nicht empfohlen.

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Nebivolol STADA Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Nebivolol STADA erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Nebivolol STADA immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Nebivolol Tabletten können vor, während oder nach dem Essen eingenommen werden, oder auch ohne Mahlzeit. Die Tabletten werden am besten mit einem Glas Wasser eingenommen.

Behandlung eines hohen Blutdrucks (Hypertonie)
Die übliche empfohlene Dosis ist eine Tablette Nebivolol STADA täglich. Die Tablette sollte möglichst jeden Tag zur selben Zeit eingenommen werden.

Für ältere Patienten über 65 Jahre oder Patienten mit Nierenfunktionsstörungen ist die übliche Anfangsdosis ½ Tablette Nebivolol STADA täglich. Ihr Arzt kann die Dosis wenn nötig auf 1 Tablette erhöhen.

Die therapeutische Wirkung auf den Blutdruck tritt nach 1-2 Wochen Behandlungszeit ein. Manchmal wird die optimale Wirkung erst nach 4 Wochen erreicht.

Behandlung einer chronischen Herzleistungsschwäche
Ihre Behandlung wird durch einen Arzt mit Erfahrung bei der Behandlung dieser Erkrankung begonnen und engmaschig überwacht werden.Ihr Arzt wird die Behandlung mit ¼ Tablette Nebivolol STADA täglich beginnen. Diese Dosis kann nach 1-2 Wochen auf ½ Tablette erhöht werden, dann auf 1 Tablette täglich und dann auf 2 Tabletten täglich, bis zum Erreichen der für Sie richtigen Dosis. Ihr Arzt wird Ihnen die richtige Dosis für jeden Erhöhungsschritt mitteilen, Sie müssen seinen Anweisungen genau folgen.
Die maximale empfohlene Tagesdosis ist 2 Tabletten (=10 mg) pro Tag.

Zu Behandlungsbeginn und bei jeder Dosiserhöhung benötigen Sie mindestens 2 Stunden eine genaue Überwachung durch einen erfahrenen Arzt.
Ihr Arzt wird die Dosierung falls erforderlich reduzieren.
Hören Sie nicht plötzlich mit der Einnahme des Arzneimittels auf, da dies eine Herzleistungsschwäche verschlechtern kann.
Nehmen Sie dieses Arzneimittel einmal täglich ein, bevorzugt möglichst zur gleichen Tageszeit.

Sie dürfen Nebivolol STADA nicht einnehmen, wenn Sie schwerwiegende Nierenprobleme haben, da es keine klinischen Erfahrungen bei diesen Patienten gibt.

Ihr Arzt wird gegebenenfalls entscheiden, zu Ihrer Behandlung Nebivolol STADA andere Arzneimittel zu kombinieren.

Nebivolol STADA darf nicht an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verabreicht werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Nebivolol STADA eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn sie versehentlich eine Überdosis dieses Arzneimittels eingenommen haben, kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker. Die häufigsten Symptome einer Überdosis Nebivolol STADA sind sehr langsamer Herzschlag (Bradykardie), niedriger Blutdruck, möglicherweise mit Ohnmacht (Hypotonie), Atemnot wie bei Asthma (Bronchospasmus) und akute Herzleistungsschwäche.

Wenn Sie die Einnahme von Nebivolol STADA vergessen haben
Wenn Sie vergessen haben, Ihr Arzneimittel zur richtigen Zeit einzunehmen, aber dies nach kurzer Zeit bemerken, nehmen Sie diese Dosis wie gewohnt ein. Wenn Sie die Einnahme längere Zeit (mehrere Stunden) vergessen haben, sodass bald darauf die nächste Dosis einzunehmen wäre, lassen Sie die vergessene Dosis aus und nehmen Sie die nächste normale Dosis zur üblichen Zeit ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein. Häufiges Auslassen sollte vermieden werden.

Wenn Sie die Einnahme von Nebivolol STADA abbrechen
Bevor Sie die Einnahme von Nebivolol STADA abbrechen, halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt, egal ob Sie das Arzneimittel für Bluthockdruck oder chronische Herzleistungsschwäche einnehmen.
Sie sollten die Einnahme Ihres Arzneimittels nicht plötzlich abbrechen, da dies zu einer kurzzeitigen Verschlechterung Ihrer Herzleistungsschwäche führen kann. Wenn Sie die Einnahme von Nebivolol STADA gegen chronische Herzleistungsschwäche beenden müssen, sollte die tägliche Dosis schrittweise, durch Halbierung der Dosis, in wöchentlichen Intervallen reduziert werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Nebivolol STADA Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Behandlung von hohem Blutdruck sind folgende Nebenwirkungen möglich:

  • Häufige Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100):
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • ein ungewöhnliches juckendes oder kribbelndes Gefühl (Parästhesien)
  • Durchfall
  • Verstopfung o Übelkeit
  • Kurzatmigkeit
  • eine Ansammlung von Flüssigkeit im Körper, was in einer Schwellung, speziell in den Beinen oder den Knöcheln,resultiert(Ödeme).
  • Gelegentliche Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000):
  • langsamer Herzschlag oder andere Herzprobleme
  • niedriger Blutdruck
  • krampfähnliche Schmerzen in den Beinen beim Gehen (Claudicatio intermittens)
  • Sehstörungen
  • Impotenz
  • Gefühl von Depression
  • Verdauungsbeschwerden (Dyspepsie), Blähungen, Erbrechen
  • Hautjucken und Ausschlag
  • Kurzatmigkeit wie bei Asthma, verursacht durch plötzliche Krämpfe in den Muskeln rund um die Atemwege (Bronchospasmus)
  • Albträume.
  • Sehr seltene Nebenwirkungen (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000):
  • Ohnmacht
  • Verschlechterung der Hauterkrankung Psoriasis (schuppige rosa Hautstellen).
  • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
  • Schwellung der Lippen, Augen oder der Zunge, (angioneurotisches Ödem), eventuell mit Atemschwierigkeiten;
  • allergische Reaktionen
  • Andere Nebenwirkungen, die mit Arzneimitteln, die Nebivolol ähnlich sind, beobachtet wurden, sind: Halluzinationen, mentale Störungen und Verwirrung, kalte Finger und Zehen, die manchmal blass oder blau werden, trockene Augen und eine schwere Erkrankung der Augen und des Mundes.

In einer klinischen Studie zur Anwendung bei chronischer Herzleistungsschwäche wurden folgende Nebenwirkungen beobachtet:
Sehr häufig (betrifft mehr als 1 Behandelten von 10): langsamer Herzschlag, Schwindel, häufig ((betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100): Verschlechterung einer Herzleistungsschwäche, niedriger Blutdruck (wie das Gefühl in Ohnmacht zu fallen, wenn man schnell aufsteht), Nichtvertragen dieses Arzneimittels, eine Art leichter Herzreizleitungsstörung, die den Herzrhythmus beeinflussen kann (AV-Block 1. Grades) Schwellung der unteren Extremitäten (z.B. geschwollene Knöchel).

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen Nebivolol STADA nach dem auf dem Umkarton und dem Blister nach „Verw. bis.:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nicht über 30°C lagern!

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Nebivolol STADA 5 mg Tabletten»